Weihnachtsmarkt im Textilmuseum Bocholt

Plätzchen, Puppen und Patchwork - Adventsmarkt im LWL-Textilmuseum Bocholt

Weihnachten 2004 - Weihnachtsmarkt im Textilmuseum Bocholt

Sechs Tage lang herrscht wieder vorweihnachtliche Stimmung im Textilmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Bocholt: Von Dienstag, 23. November, bis Sonntag, 28. November, bauen Hobby- Künstler zum neunten Mal ihre Stände im Websaal und auf dem Hof des Westfälischen Industriemuseums auf. Jeweils von 10 bis 18 Uhr bieten sie ihre handgefertigten Kunstgegenstände an.

Die Palette umfasst ein breites Spektrum: Adventskränze und Aquarelle gehören dazu, Weihnachtskugeln und Weidenkörbe, Blaudruck und Bienenwachskerzen, Keramik und Klöppelarbeiten, Gestecke aus Tannengrün und Glasbläserei, Patchwork und Porzellan-puppen, Teddybären und Tiffany, Intarsien und Imkereiprodukte. An der eigenen „Bude“ verkauft das LWL-Industriemuseum Handtücher und Stoffe, die auf historischen Webstühlen hergestellt wurden. Die „EWIBO“ (Entwicklungsgesellschaft der Stadt Bocholt) bietet wieder ihre selbstgefertigten Vogelhäuschen, Holzfiguren und Staffeleien an.

Auf die kleinen Besucher wartet ein besonderes Programm: Dienstag bis Freitag (23.-26.11.) zwischen 15 und 17 Uhr können Kinder ab fünf Jahren im Textilmuseum Weihnachtliches basteln (Materialkosten 3 €), Anmeldung erforderlich unter Tel. 02871 21611-0. Eine Märchenstunde lockt an denselben vier Nachmittagen ins Arbeiterhaus: Bei Plätzchen und Saft lauschen Kinder in der Wohnküche weihnachtlichen Erzählungen (Dienstag bis Freitag 17-18 Uhr).

Für Erwachsene gibt es am Dienstag um 18.30 Uhr einen Einführungskurs in Enkaustik - ein Malverfahren, bei dem die Farben durch Bienenwachs gebunden sind - und am Mittwoch und Donnerstag (24./25.11., jeweils 18.30 bis 20.30 Uhr) wieder einen Einführungskurs im farbigen Stoffdruck. Die Materialkosten pro Kurs betragen 5 € (Anmeldung erforderlich).

Am Samstag (27.11.) bringt Bettina Oehmen Geschichten und Lieder zum Mitsingen mit (15-17 Uhr). Ihre Aktionen sind für Kinder und Erwachsene gedacht, und wer Lust hat, kann auch selbst etwas vorlesen oder singen. Am Sonntag (28.11.) ab 11 Uhr werden Schülerinnen und Schüler der Musikschule Bocholt-Isselburg-Rhede die Adventsmarktbesucher mit Blechblasmusik weihnachtlich einstimmen. Zwischendurch liest Anna Maria Rensing aus ihrem Märchenbuch vor.

Besonderer Höhepunkt für die Kleinen bildet am Sonntag (28.11.) um 15 Uhr der Besuch des Nikolaus’, der Überraschungen an die Kinder verteilt (Foto). Den Schlussakkord am Sonntagabend (18 Uhr) setzt eine große Tombola. Die Preise haben die Adventsmarktaussteller gespendet. Lose werden an allen Markttagen verkauft. Der Erlös kommt in diesem Jahr der Gruppe OMEGA - Mit dem Sterben leben e.V., Regionalgruppe Bocholt, zu Gute.

Für das leibliche Wohl auf dem Museumshof und im Zelt steht Leckeres vom Bäcker, vom Imker und vom Metzger auf dem Speisenplan. Das Restaurant Schiffchen lädt zum gemütlichen Adventskaffee in seinen Räumlichkeiten ein. Der Eintritt ist in der Woche des Adventsmarktes frei!

Text und Bild: Westfälisches Industriemuseum, Textilmuseum Bocholt

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 23. bis 28.11.2004

täglich von 10 bis 18 Uhr

Standort:

Textilmuseum Bocholt

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Westfälisches Industriemuseum, Textilmuseum Bocholt
Uhlandstraße 50
46397 Bocholt
(0 28 71) 2 16 11-0 fon
(0 28 71) 2 16 11-33 fax
www.textilmuseum-bocholt.de
www.bocholt.de