Weihnachtsmarkt in Arnstadt 2004

In die Stiefel, fertig, los!

Adventskranz

Wer in diesem Jahr nicht den Arnstädter Weihnachtsmarkt besuchte, der hat etwas verpasst. Denn die heimlichen Weihnachtsfrauen und Weihnachtsmänner der Stadtmarketing Arnstadt GmbH hatten sich wieder einiges einfallen lassen.

Der viertägige Arnstädter Weihnachtmarkt begann am 3. Dezember um 14:00 Uhr auf dem Marktplatz mit dem traditionellen Stollenanschnitt und der Eröffnungsrede des Bürgermeisters. Ab 14:30 Uhr lockte ein buntes Weihnachtsprogramm mit den Arnstädter Kindergärten. Der optische Höhepunkt des Abends war um 17:30 Uhr, als die Stadtmarketing Arnstadt GmbH ihr Adventsfenster im Rahmen der Aktion „Arnstädter Adventsfenster“ am Rathausvorplatz öffnete. Bei dieser Aktion wurde die Arnstädter Innenstadt in einen riesigen Adventskalender verwandelt. Die „Türchen“ des Kalenders waren dabei festlich geschmückte Fenster in Privathäusern und Geschäften. Nach der Gestaltung wurden die „Türchen“ blickdicht verhüllt, denn der Inhalt sollte, wie bei einem echten Adventskalender, geheim bleiben. Jeden Advent und an verschiedenen Wochentagen wurden dann die Fensterchen feierlich geöffnet. Dabei wurden Lieder gesungen, Geschichten erzählt und kleine Geschenke an die Zuschauer verteilt.

Nach dem Augenschmaus am Rathaus gab’s was auf die Ohren und zwar beim Weihnachtskonzert in der Bachkirche um 18:00 Uhr.

Auch am Samstag wurde es wieder weihnachtlich in Arnstadt. Der Markt öffnete, wie an den folgenden Tagen auch, um 11:00 Uhr. Ab 14:30 Uhr gab es auf dem Marktplatz ein lustiges Weihnachtsprogramm. Um 17:30 Uhr wurde dann in der Goldschmiedewerkstatt in der Rankestraße 12 das nächste Adventsfenster feierlich geöffnet. Damit der Weihnachtsmann in diesem Jahr genau wusste, wo er die meisten Geschenke zu lassen hatte, fand um 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr eine große Weihnachts-Laser-Show statt.

Am 2. Adventsonntag wurde es heiß auf dem Weihnachtsmarkt. Beim gemütlichen Weihnachtsfeuer ab 16:00 Uhr auf dem Markt konnte man Kartoffeln und Äpfel selbst braten. So wurden die Weihnachtsplätzchen zuhause nicht so schnell verputzt. Natürlich gab es auf dem Markt auch wieder ein weihnachtliches Programm mit viel Musik. Besinnlich wurde es ab 17:00 Uhr in der Johann-Sebastian-Bach Kirche mit dem Bachchor Arnstadt. Um 17:30 Uhr öffnete der Förderverein „Benjamin Blümchen“ am Markt 7 das nächste Adventsfenster.

Der Nikolaus durfte sich am Montag ab 14:00 Uhr auf die Weihnachtsprogramme der kleinen Weihnachtszwerge der Arnstädter Kindergärten, ein Kindertheater und das Weihnachtsfeuer freuen. Zum Aufwärmen der kalten Nasen fand ab 16:00 Uhr in der Stadt- und Kreisbibliothek ein Geschichten-Advent-Kalender statt. Und so hieß das Motto an den vier weihnachtlichen Tagen in Arnstadt: in die Stiefel, fertig, los!

Bild: ks

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 03. bis 06.12.2004

Freitag bis Montag

Standort:

Marktplatz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Stadtmarketing Arnstadt GmbH
Rankestraße 11
99310 Arnstadt
(0 36 28) 66 01 79 fon
(0 36 28) 66 01 67 fax
www.arnstadt.de