30 Jahre Deidesheimer Advent

Der romantische Weihnachtsmarkt der Pfalz

Weihnachten 2004 - 30 Jahre Deidesheimer Advent

Seit 30 Jahren treffen sich an über 100 Ständen Aussteller und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland in der bekannten Weinstadt Deidesheim an der Deutschen Weinstraße. Es hat sich längst herumgesprochen, dass der Deidesheimer Advent zu den romantischsten Weihnachtsmärkten Deutschlands gezählt wird. Das liegt sicherlich an der historischen Kulisse der Stadt Deidesheim, aber auch an dem liebevoll gestalteten Markt, der schon von weitem wie ein Lichtermeer aus 1000 und einer Nacht wirkt. Nicht umsonst wurde der Deidesheimer Advent im Dezember 2003 von der „Welt am Sonntag“ zu den fünf schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz gezählt!

Der Schwerpunkt der Stände liegt bei geschmackvollen kunsthandwerklichen Angeboten. Vielen Kunsthandwerkern kann man wieder bei ihren Tätigkeiten über die Schulter schauen, so z. B. den Glasbläsern, Goldschmieden, Lederschneidern, Holzschnitzern, Küfermeistern, Bäckern oder Keramikern. Zum 30sten Marktjubiläum gibt es einige besondere Neuerungen und Überraschungen: Erstmals kann man einen mittelalterlichen Figurenmacher bewundern, der ein schon ausgestorbenes Handwerk wieder zum Leben erweckt hat. Ebenfalls aus dem Mittelalter wird die Kunst der Kalligraphie an einem neuen Stand präsentiert, man kann die Produktion von Schreibtinte verfolgen oder z. B. in einem „Atelier für Pflanzenfarben“ die Filzproduktion vom Rohprodukt, über das Einfärben mit Naturfarben, bis zum fertigen Produkt verfolgen. Eine „Weihnachtsscheuer“ wird erstmals in einem alten Scheunengebäude im Dienheimer Schloss für wärmende Speisen und Getränke geöffnet sein, und die Künstlerateliers der Schlossmanufaktur werden ebenfalls zum ersten Mal die Türen für die Besucher geöffnet haben.

Qualität genießt auch bei dem Speisen- und Getränkeangebot oberste Priorität. Zahlreiche Essen- und Getränkestände bieten wieder eine breite Palette an Spezialitäten. Der angebotene Glühwein basiert ausschließlich auf Rotweinen aus der Verbandsgemeinde Deidesheim. Hierdurch, sowie durch verdeckte Proben der angebotenen Glühweine, wird eine hohe Qualität des ausgeschenkten Glühweins gesichert.

Die ganze traditionsreiche Stadt ist an allen vier Adventwochenenden, jeweils freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr, samstags von 14:00 bis 21:00 Uhr und sonntags von 11:00 bis 21:00 Uhr von der vorweihnachtlichen Atmosphäre eingefangen. Über das gesamte Marktgeschehen wacht der Marktmeister, der in seiner traditionellen Kleidung für Recht und Ordnung sorgen wird. Der Deidesheimer Advent beginnt direkt gegenüber des Deidesheimer Bahnhofs, so dass Besucher bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen können.

Das Kinderprogramm, von der Märchentante, über die vorweihnachtlichen Kindertheatertage, bis zur Kinderbackstube hält wieder viele Überraschungen für die kleinen Gäste bereit. In der „Wichtelwerkstatt“ auf dem Marktplatz können die „Nachwuchskünstler“ wieder Weihnachtsgeschenke für ihre Eltern basteln. Das Rahmenprogramm dieses 30. Adventsmarktes hat mit zahlreichen Konzerten in den Kirchen, auf dem Marktgelände und in der Stadthalle „Paradiesgarten“ für jeden Geschmack etwas zu bieten. Insgesamt stehen ca. 70 Veranstaltungen auf dem Programm, das bei der Tourist-Information Deidesheim angefordert werden kann. Neben der traditionsreichen Krippenausstellung am 2. Adventwochenende wird sicherlich die weihnachtliche Oper „Hänsel und Gretel“ am 02. Dezember 2004 um 20:00 Uhr in der Stadthalle „Paradiesgarten“ einen der vielen Höhepunkte bilden. Wer mehr über die Bräuche der Weihnachtszeit erfahren möchte, kann an einer der weihnachtlichen Sonderführungen „... Advent, Advent“ teilnehmen, die mit großem Erfolg in den letzten Jahren durchgeführt wurden.

Ein Tipp: Wer etwas abseits des Marktgeschehens Deidesheim erkunden möchte, kann dies an den Adventwochenenden auch auf dem ausgeschilderten Künstlerrundweg im historischen Stadtkern Deidesheims tun: der Weg verbindet 10 Ateliers, Galerien und Museen, die einen guten Einblick in die Kunst- und Kulturszene Deidesheims bieten.

Text und Bild: Tourist-Information Deidesheim

Frühstückstreff besucht den Weihnachtsmarkt

Am Samstag, dem 18.12.2004, besucht der Frühstückstreff den Deidesheimer Advent. Wir treffen uns um 15:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. Elfi wird vor Ort sein, und die Gruppe sammeln (01 78) 5 38 06 11. Nachzügler melden sich telefonisch bei Elfi und schließen am Weihnachtsmarkt zur Gruppe auf. Weitere Information über den Frühstückstreff in Ihrer Region finden Sie auf der Seite www.fruehstueckstreff.de

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 1. bis 4. Adventwochenende

freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr
samstags von 14:00 bis 21:00 Uhr
sonntags von 11:00 bis 21:00 Uhr

Standort:

auf der Himmlischen Meile zwischen Marktplatz und Stadtplatz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Tourist Service GmbH Deidesheim
Bahnhofstraße 5
67146 Deidesheim
(0 63 26) 96 77-0 fon
(0 63 26) 96 77-18 fax
www.deidesheim.de