Adventskalender Forchheim

Forchheimer Adventskalender ... der schönste der Welt

Weihnachtsmarkt Forchheim
© Stadt Forchheim
Weihnachtsmarkt Forchheim

Die spätmittelalterlichen Fachwerkfassaden des Forchheimer Rathausensembles bilden die einzigartige Kulisse unseres Adventskalenders. Und es ist durchaus ein „richtiger“ Adventskalender, denn jeden Abend vom 1. bis 24. Dezember öffnet ein Engel pünktlich um 18:00 Uhr ein Fenster, um den Menschen auf dem Weihnachtsmarkt seine vorweihnachtliche Botschaft zu verkünden.

Doch die Erwartung der Besucher gilt auch einer Tombola, die mit der „Fensteröffnung“ verbunden ist: Für einen Lospreis von 1,00 € geht es jeden Abend um einen attraktiven Preis im Wert von mindestens 250,00 €. Die Spannung erreicht natürlich am Heiligabend ihren Höhepunkt, wenn sich um 12:00 Uhr das Rathaustor auftut, um als Hauptgewinn einen funkelnagelneuen PKW zu präsentieren. Denn bei der anschließenden Ziehung sind nochmals alle gekauften Lose im Spiel...

Doch der „Forchheimer Adventskalender“ hat noch mehr zu bieten: Zu seinen Füßen auf dem historischen Rathausplatz, breitet sich ein malerischer Weihnachtsmarkt aus. Der unverwechselbare Duft von Glühwein, fränkischen Lebkuchen und Bratwürsten steigt verführerisch in die Nase, während sich ein Nostalgie-Karussell mit seinen kleinen Kunden im Lichterglanz dreht.

Oberfränkisches Traditionshandwerk wie Glasbläserei, Drechslerei und Korbflechterei stellt seine Fertigkeiten und Qualitätsprodukte in den gotischen Rathaushallen vor, aber auch die kunsthandwerkliche Richtung wie Keramik, Tiffany, Intarsien und Schmuck aller Art ist vertreten.

Schon ab 17:00 Uhr können sich unsere Gäste zusammen mit den Einheimischen durch die Darbietungen auf dem Rathauspodium auf die Öffnung des Adventskalenders einstimmen lassen, wenn lokale und regionale Gruppen ihr musikalisches Können unter Beweis stellen.

Eine Besonderheit ist der „Forchheimer Krippenweg“. Auf einem kleinen Spaziergang kann man die schönsten Krippen der Altstadt bewundern: St. Martin, Fuchsenkrippe, Marien-Kapelle, Katharinenspital und Klosterkirche St. Anton. Wirklich einmalig ist die Fuchsenkrippe, die in den Jahren 1892 bis 1895 als bewegliche fränkische Krippe von einem einheimischen Vergoldermeister erbaut wurde. Die Mechanik dieses kleinen Wunderwerkes mit seiner speziellen Technik für komplizierte Bewegungsabläufe zahlreicher Figuren, konnte bis heute erhalten werden.

Im Rathaussaal wird Kindertheater angeboten, in der Stadtpfarrkirche St. Martin finden geistliche Konzerte statt. Selbstverständlich kommt am 6. Dezember auch der Nikolaus auf den Weihnachtsmarkt und verteilt Päckchen an die Kinder. Der Weihnachtsmarkt wird täglich vom Nachtwächter mit einem aktuellen Gedicht zum Zeitgeschehen beschlossen.

Der Forchheimer Weihnachtsmarkt besticht nicht durch Größe, sondern durch Romantik und Beschaulichkeit. Das vollständige Programm mit allen Veranstaltungen kann bei uns angefordert werden. Wir bieten auch günstige Pauschalangebote zusammen mit einem Besuch des Bamberger Krippenweges.

Forchheim in der Vorweihnachtszeit - ein unvergessliches Erlebnis!

Bildrechte: Stadt Forchheim

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 01. bis 24.12.2004

täglich von 11:30 bis 19:00 Uhr
Schlusstag: Heiliger Abend, 24.12.2004 von 11:00 bis 12:00 Uhr

Standort:

vor dem Rathaus

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Tourist-Information
Rathaus
91301 Forchheim
(0 91 91) 7 14-3 38 fon
(0 91 91) 7 14-2 06 fax
www.forchheim.de