Weihnachtsmarkt Fränkisch-Crumbach

Ein romantischer Genuss - Crumbacher Weihnachtsmarkt 2004

Weihnachten 2004 - Weihnachtsmarkt Fränkisch-Crumbach

Das Motto des diesjährigen Crumbacher Weihnachtsmarktes lautet: „Ein romantischer Genuss“. Romantisch, weil es auf dem Markt in Fränkisch-Crumbach es eher still und beschaulich zugeht. Die Kulisse in der Ortsmitte ist schlicht und schön. Die Stände sind nicht von „Multinationalen Konzernen“, sondern vom Laden nebenan. Genuss, weil die Angebots-Mischung bestehend aus Essen, Trinken, Spielwaren sowie Kunsthandwerk noch im Gleichgewicht und die Besuchermenge angenehm sind. Das ist sicher schon viel, aber noch nicht alles.

Ein ganz besonderer Genuss auf dem Crumbacher Weihnachtsmarkt sind die Muscheln und Austern frisch aus der Bretagne, serviert von unseren bretonischen Freunden; Genuss auch der französische Wein sowie unser berühmter Crumbacher Glühwein. Alleine wegen dieses außergewöhnlichen Angebotes kommen Besucher von weit her angereist. Und genau dieses Spezialitäten-Angebot macht den Crumbacher Weihnachtsmarkt zu einem einzigartigen Genuss.

Natürlich erwarten den Besucher des Marktes am Wochenende vom 11. bis 12. Dezember noch weitere stimmungsvolle Momente und Genüsse: Musik und Gesang mit Posaunen- und Kinderchor, Feuershow der Crumbacher Feuergirls, ein Weihnachtsmann hat sich auch angesagt, die original Odenwälder Kleindampfbahn zischt und dampft wieder über den Markt, die Kinder können wieder Ponyreiten im Schlosspark und viele interessante Stände warten mit Gebäck, Spielzeug, Spezialitäten, Kunsthandwerk, Puppen und Teddys auf den begeisterten Besucher.

Wie jedes Jahr - schon traditionell - hat das Heimatmuseum Rodenstein zum Weihnachtsmarkt ganz besondere Ausstellungen. Es wird etwas gezeigt über das „Leben zu Großmutters Zeiten“ und über das „Rodensteiner Land im 17. Jahrhundert“. Mit dieser Ausstellung wird detailliert informiert über Not und Elend durch die Pest und den 30jährigen Krieg, das Aussterben der Rodensteiner und der Aufteilung ihres Gebietes, über die Einwanderungen aus der Schweiz und der Bedeutung der Familien Hotz und Brunner für Fränkisch-Crumbach. Daneben findet noch eine Gemäldeaustellung von Philipp Hotz statt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, zumal der Eintritt am Marktwochenende frei ist.

Der Weihnachtsmarkt eröffnet am Samstag, den 11.12. 04 um 15.00, mit einer Eröffnungsrede von Bürgermeister Maser sowie dem Vorstand des Wirtschafts- und Verkehrsverein. Für die musikalische Einstimmung sorgt anschließend der evangelische Posaunenchor. Am Sonntag, den 12. 12. 04 hat der Markt ab 12.00 Uhr geöffnet.

Fränkisch-Crumbach - das Dorf, in dem immer was los ist - ist eine über 3.000 Einwohner zählende Gemeinde im vorderen Odenwald. Es liegt abseits der B 38 absolut ruhig inmitten des sagenumwobenen Rodensteiner Landes. Fränkisch-Crumbach ist ein staatlich anerkannter Erholungsort mit beispielhafter Infrastruktur, hervorragender Gastronomie, abwechslungsreichem Veranstaltungskalender und einem wunderschönen historischen Ortskern und der draußen am Wald gelegenen berühmten Burgruine Rodenstein.

Bild und Text: Dieter Preuss

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 3. Adventwochenende

Samstag ab 15.00 Uhr
Sonntag ab 12.00 Uhr

Standort:

Fränkisch-Crumbach

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Gemeinde Fränkisch-Crumbach
Rodensteiner Straße 8
64407 Fränkisch-Crumbach
(0 61 64) 93 03-0 fon
(0 61 64) 93 03-93 fax
www.fraenkisch-crumbach.de