Weihnachtsmarkt in Hagen

Tolle Weihnachts-Attraktionen in Hagen schaffen Vorfreude auf das große Fest

Weihnachtsmarkt in Hagen
© Stadt Hagen
Abendliche Stimmung auf dem Friedrich-Ebert-Platz

In der auf dem letztjährigen Weihnachtsmarkt durchgeführten Umfrage vergaben die Besucherinnen und Besucher Spitzennoten für den Hagener Weihnachtsmarkt. Kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen, sondern Ansporn, in diesem Jahr noch eine Schüppe draufzupacken. Und so öffnet der Weihnachtsmarkt bereits am Donnerstag der kommenden Woche (18. November) seine Pforten und lässt diese mit Ausnahme des Totensonntags (21. November) bis zum 23. Dezember geöffnet. Auf Wunsch zahlreicher Besucher der Vorjahre werden die Öffnungszeiten an allen Tagen um eine halbe Stunde verlängert - montags bis donnerstags bis 20:30 Uhr, an den anderen Tagen bis 21:00 Uhr. Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Oberbürgermeister Peter Demnitz findet am 22. November um 18:00 Uhr im Volkspark statt.

In einem Pressegespräch stellten Oberbürgermeister Peter Demnitz, Bezirksvorsteher Jürgen Glaeser und die Veranstalter des Weihnachtsmarktes das diesjährige Programm vor. Dabei bedankte sich Oberbürgermeister Demnitz für die zahlreichen Vorarbeiten, die bereits im Frühling begonnen haben. Insbesondere bedankte sich Peter Demnitz auch bei den zahlreichen Vereinen und Organisationen, die in den einzelnen Hagener Stadtteilen ihren Gästen auch in diesem Jahr ein buntes weihnachtliches Angebot bereiten werden.

Die gute Resonanz des Weihnachtsmarktes hat sich auch bei den Händlern herumgesprochen. Erstmals werden mehr als 100 Stände und Fahrgeschäfte auf dem Hagener Weihnachtsmarkt vertreten sein, darunter auch eine Reihe neuer Angebote. Natürlich darf hierbei auch das Riesenrad nicht fehlen, welches in diesem Jahr seinen Platz vor dem Mataré-Brunnen finden wird. Nach Fertigstellung des Theaterplatzes soll auch die untere Elberfelder Straße wieder besser an die Kerncity angebunden werden. Deshalb werden sich auch an diesem Platz verschiedene Stände präsentieren. Und zu dieser besseren Anbindung wird noch ein besonderes Highlight beitragen: In der Zeit vom 30. November bis zum 14. Dezember verwandelt sich die Elberfelder Straße zwischen dem Theaterplatz und dem Adolf-Nassau-Platz z einem Sportzentrum. Auf einer 9 Meter hohen Skisprungschanze können Brettl-erfahrene Alpinisten ihren Mut und ihr Können bei Sprüngen bis zu 10 Metern beweisen. Oberbürgermeister Peter Demnitz bedankte sich hier insbesondere bei der Hagener Straßenbahn AG dafür, dass die Busse in diesem Zeitraum umgeleitet werden.

Natürlich darf in diesem Jahr auch das bei den Bürgerinnen und Bürgern sehr beliebte Weihnachtsfeuerwerk nicht fehlen. Am Freitag, den 10. Dezember, wird der gesamte Volkspark zum Lichtermeer. Und nur einen Tag später erinnert der besinnliche Weihnachtsmarkt mit einem ökumenischen Gottesdienst, einer stimmungsvollen musikalischen Umrahmung und hunderten von Kerzen unter der Leitung des Hagener Superintendenten Dieter Wentzek an die Wurzeln des Weihnachtsfestes. Das Kulturprogramm in der Konzertmuschel im Volkspark bietet wieder rund 60 festliche Programmpunkte - erneut Rekord in Nordrhein-Westfalen. Das Kulturamt hat sich bei der Programmplanung in diesem Jahr noch stärker an der Weihnachtszeit orientiert; so wird der musikalische Schwerpunkt auf den Bereich der Gospelmusik gelegt. Auch der Bummelpass ist in diesem Jahr wieder zum unveränderten Preis von 9,- EURO von montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 17:00 Uhr in der Hagen Touristik (Rathausstraße 13) erhältlich. Er berechtigt zur Teilnahme an der großen Weihnachtstombola am Dienstag, den 21. Dezember.

Auch für Kinder und Jugendliche wird in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten. Am 21. November beginnt dies mit dem traditionellen Spielzeugmarkt in der Stadthalle. Mit zahlreiche weiteren Mitmach-Aktionen und Kindertheater-Produktionen im Kultopia in der Konkordiastraße 23-25, zum größten Teil an den folgenden Wochenenden bis Weihnachten, lädt der Fachbereich Jugend und Soziales die kleinen Gäste ein - natürlich mit Ausnahme der Abend-Tanzveranstaltungen wieder kostenfrei. Und im Theater Hagen warten in diesem Jahr Esel und Hund, Katze und Hahn - kurzgesagt die Bremer Stadtmusikanten - in einer Inszenierung von Werner Hahn auf die jüngsten Bürgerinnen und Bürger. Karten für verschiedene Veranstaltungstermine sind an der Theaterkasse oder in der Hagen Touristik erhältlich.

Aber es weihnachtet nicht nur in der Hagener City. Auch in den Stadtteilen finden in diesem Jahr wieder zahlreiche Weihnachtsmärkte statt. Dazu zählen der kunsthandwerkliche Weihnachtsmarkt im Tor 2, der romantische Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum sowie weitere Advents- und Weihnachtsmärkte in Hohenlimburg, Dahl, Haspe, Boele, Vorhalle und im Märchenwald. Erstmals findet darüber hinaus auch ein Weihnachtsmarkt in der zauberhaften Kulisse des Hohenlimburger Schlosses statt.

Über all diese weihnachtlichen Aktivitäten informiert wie im Vorjahr eine handliche, aber gleichzeitig auch umfangreiche Weihnachtsbroschüre, die vom Presse- und Informationsamt der Stadt herausgegeben wird. In dieser ist alles Wissenswerte von A wie Adventsmärkte bis Z wie Zuckerwattenverkauf zusammengefasst. Erhältlich ist die Broschüre ab dem 16. November in der Hagen Touristik und den städtischen Bürgerämtern, auf dem Weihnachtsmarkt in der City sowie in zahlreichen Einzelhandels-, Kultur- und Gastronomieeinrichtungen in Hagen und in den umliegenden Städten.

Bild und Text: Stadt Hagen

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 18.11. bis 23.12.2004

montags bis donnerstags von 10:30 bis 20:30 Uhr
freitags und samstags von 10:30 bis 21:00 Uhr
sonntags von 12:00 bis 21:00 Uhr
nicht geöffnet am Totensonntag

Standort:

Innenstadt, zwischen Volkspark und Friedrich-Ebert-Platz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Hagen Touristik
Rathausstraße 13
58095 Hagen
(0 23 31) 2 07-58 90/91 fon
www.weihnachtsmarkt.hagen.de
www.hagen.de