Weihnachtsmarkt in Halle

Weihnachtliche Düfte auf Halles Marktplatz

Weihnachten 2004 - Weihnachtsmarkt in Halle

Pünktlich zur Adventszeit sind die Baugruben auf dem Marktplatz verschwunden - und die Hallenser und ihre Gäste können sich auf ihren Weihnachtsmarkt freuen. Zwischen Montag, dem 22. November 2004 und Dienstag, dem 21. Dezember 2004, haben die Naschbuden und Verkaufsstände jeden Tag von 10:00 bis 21:00 Uhr geöffnet. Täglich finden auf der großen Bühne vor dem Ratshof Vorführungen und Aktionen statt.

Zur Weihnachtszeit sind Märchen eine besonders beliebte Unterhaltung - „Das Feuerzeug“, „König Drosselbart“, „Frau Holle“ und noch andere bekannte Märchen werden für die kleinen und großen Weihnachtsmarktbesucher aufgeführt. Knirpse aus verschiedenen Kindereinrichtungen der Stadt haben lange geprobt- und wollen auf der Bühne ihre einstudierten Programme zeigen. Theater zum Mit-Lachen, -spielen und -singen wird jeden Tag geboten.

Eine neue Attraktion gibt es auf dem Alten Markt: ein Weihnachtsmarkt nur für Kinder. Die Interessengemeinschaft Alter Markt e.V. hatte zusammen mit den Stadtwerken Halle GmbH und deren Tochter Energieversorgung Halle GmbH die Idee zu diesem Kindererlebnisbereich rund um den Eselsbrunnen. Weitere Unterstützung erhielten die Veranstalter durch die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH und die Stadtverwaltung Halle.
Basteln, backen, malen, hämmern, falten, bohren - Kinder können im „Stadtwerkstättchen“ ihre Kreativität ausleben. Vielleicht entsteht ein selbst getöpferter Krug für die Oma oder ein gemaltes Bild für die Eltern? Möglichkeiten zum Geschenkebasteln sind jeden Tag von 15:00 bis 17:30 Uhr vorhanden. Montags, dienstags und sonntags wird unter fachkundiger Anleitung getöpfert, mittwochs lädt Bäckermeister Kolb nicht nur zum Brötchenbacken ein, donnerstags „wurstelt“ Fleischermeister Hausmann, freitags und sonnabends werden die Pinsel und Stifte zur Malstunde geschwungen. Wer sich danach in die Welt der Feen und Elfen entführen lassen will, sollte die Märchenstunde von 17:30 bis 18:00 Uhr besuchen. Die beliebten Figuren aus Grimms Märchen sind auch dieses Jahr mit von der Partie - sie können im Märchenwald, der am Alten Markt gewachsen ist, besichtigt werden. Auf Streicheleinheiten warten die Ziege und Schafe im Tiergehege, Kinderkarussell und Märchenturm laden zum Spielen und Spaßhaben ein.

Zu kaum einem anderen Fest als zu Weihnachten erklingen mehr Melodien und wird öfter gesungen - das wird auch in diesem Jahr so sein. Die Kinderchöre des Konservatoriums Georg Friedrich Händel erfreuen die Besucher am Eröffnungstag, 16:00 Uhr, sowie am 7. und 8. Dezember, 17:00 Uhr, mit Weihnachtliedern. Begleitet von einem Kinderchor und der Trommlergruppe „Trommelfell“ bietet der Frauenchor „Miss Klang“ am 12. Dezember zwischen 15:00 und 16:00 Uhr internationale Weihnachtslieder dar. Eine Tradition ist das Weihnachtsliedersingen verschiedener Chöre aus Halle und dem Saalkreis - in diesem Jahr finden sich die Sängerinnen und Sänger am 11. Dezember, 11:00 bis 13:00 Uhr, auf dem Alten Markt ein. Gibt es Weihnachtsmänner, die Trompete blasen? In Halle beweisen sie es am 13. Dezember, 17:00 bis 18:30 Uhr, auf dem Alten Markt. Die Musiker in Weihnachtsmannkleidung, die „Altranstädter Plauzer“, bereichern das Weihnachtsflair durch besinnliche Töne aus Blasinstrumenten. Die aus Halle stammende Heike Renner, Schauspielerin und Sängerin, tritt am 22. November, 6., 11. und 19. Dezember jeweils 17:00 bis 18:00 Uhr auf und präsentiert weihnachtliche Lieder und Melodien.

In heimeliges Licht getaucht wird der Weihnachtsmarkt durch die 1.700 elektrischen Kerzen des 18 Meter hohen Weihnachtsbaumes. Die Tanne ist traditionell vor den Ratshoftreppen aufgestellt.

Die Karussells, Schieß- und Losbuden der Schausteller laden auf dem Hallmarkt ein. Die Händler des Wochenmarktes ziehen auf die Westseite des Marktplatzes und sind zum neuen Jahr wieder auf dem Hallmarkt zu finden. Fehlen darf natürlich auch in diesem Jahr der wichtigste Mann des Festes nicht: der Weihnachtsmann. Er kommt täglich von 17:00 bis 18:00 Uhr auf dem Kinderweihnachtsmarkt zu Besuch, an den Wochenenden und zum Nikolaustag ist er von 10:00 bis 18:00 Uhr unterwegs. Wer den rotgewandeten Alten trifft, einem der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln um die Nase weht und Glockenklänge ertönen, dann ist gewiss: Weihnachten steht vor der Tür.

Text und Bild: Stadt Halle (Saale)

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 22.11. bis 21.12.2004

täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr

Standort:

Marktplatz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Halle-Tourist e. V. im Stadtcenter „Rolltreppe“
Große Ulrichstraße 60
06108 Halle (Saale)
(03 45) 4 72 33-0 fon
(03 45) 47 23 3-3 33 fax
www.halle.de
www.halle-tourist.de