Weihnachtsmarkt Herten

Nikolaustreff vom 3. bis 5. Dezember in der Innenstadt - Hertener gestalten das Programm selbst

Weihnachtsmarkt Herten
© Stadt Herten
Weihnachtsmarkt Herten

Klein und fein soll die dreitägige vorweihnachtliche Veranstaltung in der Innenstadt sein. Vor allem: Hertenerinnen und Hertener besinnen sich auf eigene Kräfte. Vereine, Kindergärten und Schulen gestalten das Programm. Noch ist es möglich, sich dafür zu melden.

Das Programm rund um den Nikolaustag wird hand- und selbstgemacht von Hertenerinnen und Hertenern. Das ist so recht nach dem Geschmack von Bürgermeister Dr. Uli Paetzel. Bei der Vorstellung des Konzeptes sagte er: „So kann das Gemeinschaftswerk Herten gelingen. Wir schaffen das.“

Die Zutaten: Das Programm vom „Nikolaustreff“ (3. bis 5. Dezember) am Antonius-Denkmal soll im Wesentlichen durch Hertener Gruppen, Vereine, Schulen und Kindergärten gestaltet werden. Das können zum Beispiel musikalische Darbietungen, Gedichte oder kleine Theateraufführungen sein.

Als erster Verein hat sich spontan der Männergesangsverein Scherlebeck gemeldet. Vorsitzender Peter Kwasnioch ist begeistert: „Eine tolle Idee. Wir sind mit unserem Weihnachtsprogramm dabei.“ Weitere Eckpunkte sind die „Zukunftsmeile“ mit zehn heimischen Dritte-Welt-Initiativen am 3. Dezember, die Nikolaus-Versteigerung am 4. Dezember, ein ökumenischer Gottesdienst vormittags am 5. Dezember und natürlich am selben Tag der traditionelle Nikolauszug. Adrian Gülden vom Verkehrsverein Herten: „Weitere Programm-Macher sind noch herzlich willkommen.“

Das gilt auch für die Weihnachtsstände. Otto Lerchenmüller vom Mountainbike-Verein erläutert: „Es ist möglich, auch an nur einem Tag einen Stand zu haben, wenn Gruppen nicht alle drei Tage bestreiten wollen oder können.“ Dafür stehen Marktstände kostenlos zur Verfügung. Zwei Bedingungen sind dabei zu erfüllen: Der Stand soll weihnachtliches Flair verbreiten (z.B. weihnachtliche Bastelarbeiten) und muss die tägliche Öffnungszeit (11-19 Uhr) garantieren. Wer Kommerzielles anbieten möchte, muss sich bitte mit den Veranstaltern abstimmen. Das sind die Gemeinschaft „Lebendiges Herten“, der Verkehrsverein Herten und der Mountainbike-Verein. Das Kulturbüro und die Wirtschaftsförderung der Stadt Herten unterstützen die Organisatoren.

Das Beste zum Schluss: Die Veranstalter versprechen kleine Preise. Dazu Adrian Gülden: „Wir haben mit den Anbietern von Speisen und Getränken vereinbart, dass sie ihre Waren zu volkstümlichen Preisen anbieten.“ Und Doris Palicki vom Verein „Lebendiges Herten“ macht auf eine weitere Besonderheit aufmerksam: „Es lohnt sich, jeden Tag zu kommen. Durch wechselnde Anbieter und Programmpunkte hat der Nikolaustreff jeden Tag einen neuen Reiz.“ Bürgermeister und Schirmherr Dr. Uli Paetzel eröffnet die Veranstaltung am Freitag, 3. Dezember, um 11 Uhr.

Bild und Text: Pressestelle der Stadt Herten

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 2. Adventwochenende

Freitag bis Sonntag von 11 bis 19 Uhr

Standort:

Antonius-Denkmal

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Stadt Herten
Kurt-Schumacher-Straße 2
45699 Herten
(0 23 66) 3 03-0 fon
(0 23 66) 3 03-2 55 fax
www.herten.de