Weihnachtsmarkt Jever 2004

Jever im weihnachtlichen Lichterglanz - Weihnachtsmarkt vor malerischer Schlosskulisse

Weihnachten 2004 - Weihnachtsmarkt Jever 2004

Am Freitag, dem 26. November, beginnt in Jever offiziell die Vorweihnachtszeit. Dann nämlich wird vor der historischen Kulisse des Schlosses der traditionelle Weihnachtsmarkt um 15.00 Uhr eröffnet. Für den musikalischen Rahmen sorgt der Posaunenchor Cleverns-Sandel, und auch der Weihnachtsmann kommt mit süßen Überraschungen.

Bis zum 23. Dezember ist der Weihnachtsmarkt täglich geöffnet, und zwar montags bis freitags von 14.30 bis 19.30 Uhr und sonnabends und sonntags von 11.00 bis 19.30 Uhr. In heimeligen Fachwerkhäusern wird ausgewählte Ware feilgeboten, vorwiegend handgefertigtes Kunsthandwerk: Keramik, Handarbeiten, Seidenmalerei, Goldschmiedearbeiten, Tiffany-Glaskunst, Holzarbeiten, Marionetten, Teddys, Puppenhäuschen und vieles mehr. Selbstverständlich dreht sich auch das historische Pferdekarussell wieder, und mit gebrannten Mandeln, Berlinern, Bratwurst, Reibekuchen, Champignons sowie Punsch und anderen Getränken ist für das leibliche Wohl reichlich gesorgt.

Viele Veranstaltungen stehen in der Vorweihnachtszeit auf dem Programm: Für die Kleinsten gibt es wieder die beliebten Märchenstunden in der Stadtbücherei. Jeweils mittwochs, und zwar am 1., 8., 15. und 22. Dezember um 15.00 Uhr, lesen Margrit Hashagen und Jacky Rieling spannende Geschichten vor, und anschließend kommt der Weihnachtsmann. Mit bunten Überraschungen kommt auch sonntags am 5., 12. und 19. Dezember immer um 16.30 Uhr der Weihnachtsmann auf den Schlosshof.

Zu einem „Tag der Offenen Tür“ lädt am 3. Advents-Sonntag, dem 12. Dezember, das Schlossmuseum ein. Damit die Eltern den weihnachtlichen Einkauf in Ruhe erledigen können, findet im Schloss am 4. und 18. Dezember von 13.00 bis 18.00 Uhr eine Kinderbetreuung statt.

Jeweils um 10.00 Uhr erscheint im Lokschuppen am 17. und 22. Dezember „Pluft, das Geisterlein“, ein Theaterstück für kleine und große Kinder. Am 10. und 12. Dezember um 20.00 wird im Lokschuppen das Kishon-Stück „Es war die Lerche“ aufgeführt. Die Vorstellung am 19. Dezember beginnt schon um 15.00 Uhr und ist mit einem Kaffeenachmittag verbunden. Letzter Programmpunkt im Lokschuppen ist am 24. Dezember die Märchenstunde „Warten auf den Weihnachtsmann“.

Im gesamten Innenstadtbereich erstrahlt eine festliche Beleuchtung, Weihnachtsbäume und Lichterketten sorgen für ein stimmungsvolles Bild. Sicherlich wird der Weihnachtsmarkt, wie bisher in jedem Jahr, zahlreiche Besucher von nah und fern nach Jever ziehen. Wer weitere Auskünfte zum Weihnachtsmarkt wünscht, kann sich an die Tourist-Information Jever wenden (Telefon 04461-71010 oder Fax 8929927).

Text & Bild: Jever Marketing und Tourismus GmbH

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 26.11. bis 23.12.2004

montags bis freitags von 14.30 bis 19.30 Uhr
samstags und sonntags von 11.00 bis 19.30 Uhr

Standort:

auf dem Schlosshof vor dem Schloss zu Jever

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Tourist-Information Jever
Alter Markt 18
26441 Jever
(0 44 61) 7 10 10 fon
(0 44 61) 8 92 99 27 fax
www.stadt-jever.de