Weihnachtsmarkt auf Gut Pronstorf

Der Pronstorfer Weihnachtsbasar

Weihnachtsmarkt auf Gut Pronstorf
© Gut Pronstorf

Wenn der Winter kommt, verwandelt sich das Gut. Es duftet nach Waffeln. Die Pronstorfer Frauen backen in Ihren Backstuben köstliche Torten nach geheimen Rezepten. Der Punsch dampft aus großen Töpfen und der Weihnachtsmann packt schon die Gaben und sattelt seinen kleinen Esel.

In der Dämmerung leuchten die geschmückten Weihnachtsbäume im Torhaus den Besuchern den Weg. Es duftet nach Gebratenem und feiner Erbsensuppe. Dorffrauen verkaufen Punsch, Wildsteaks und Zimtwaffeln.

Kinderträume werden wieder lebendig. Ponys zuckeln mit Ihren kleinen Reitern durch die Allee hinauf zum Herrenhaus. Der Zauberer verzückt nicht nur die Kleinen und die Bimmelbahn zieht eisern Ihre Kreise während so manches Zuckerschnäuzchen es kaum noch erwarten kann, die gebrannten Mandeln in den Mund zu stecken. In der Abenddämmerung sorgen die Feuerkörbe mit den tanzenden Flammen für wohlige Wärme, um die Kälte zu vertreiben.

In den Scheunen erwarten die Besucher Kleinkünstler und Kaufleute aus ganz Deutschland von unterschiedlichstem Fach. Viele Monate zuvor beginnen die Kunsthandwerker mit den Vorbereitungen für Weihnachten. 100 Stände mit Kleinkunst und eigenen Produkten wie Honig, Wurst, Pasteten, Marmeladen, Wildfleisch, Korbwaren und vielem mehr machen dem Besucher die Wahl nicht leicht. Es wird Glas geblasen, Kerzen werden gezogen. In den ehemaligen Stallungen und auf dem Kuhstalldachboden gibt es Holzspielzeug, Trachten, Tonarbeiten, Antiquitäten u.v.m. Der Drechsler fertigt Schalen, Stifte und wunderbare Holztabletts. Stoffe, Kerzen, Puppen, es ist so viel zu finden!

So manch ein Geschäftsmann lädt seine liebsten Kunden ein zum Traditionellen Weihnachtsbaumschlagen. Da geht es raus in die Bäume mit Säge bestückt. Während der Baum im Anschluss an die Arbeit genetzt am Ausgang wartet, wird in der Holzscheune bei Punsch geschnackt, sich erholt und der Hunger mit den feilgebotenen Köstlichkeiten vertrieben.

Zum 15. Mal jährt sich der Weihnachtsmarkt nun schon. Vom ersten bis zum vierten Adventwochenende sind am Samstag und Sonntag in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr die Scheunentore offen. Schieben und Drängeln gibt es nicht. Der Gutshof ist weitläufig, die Scheunen sind groß und herrlich restauriert, da kann man in Ruhe bummeln und in der Vorfreude auf Weihnachten schwelgen.

Text und Bild: Gut Pronstorf

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 1. bis 4. Adventwochenende

samstags und sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr

Standort:

Gut Pronstorf

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Gut Pronstorf
Gutshof 1
23820 Pronstorf
(0 45 53) 99 69 12 fon
(0 45 53) 99 69 40 fax
www.gutpronstorf.de