Weihnachtsmarkt Simbach a. Inn

Advent in Simbach öffnet zum 21. Mal seine Pforten

Weihnachten 2004 - Weihnachtsmarkt Simbach am Inn

Vom 27. November bis zum 5. Dezember laden die Stadt Simbach a. Inn, die Pfarrei Sankt Marien, die Werbegemeinschaft und der Gewerbeverband wieder zum Besuch des „Advents in Simbach“ ein. Eine gelungene Mischung von Altbewährtem und einigen neuen Programmpunkten stellt das von Bürgermeister Richard Findl organisierte und zusammengestellte Kulturprogramm dar.

Neu ist in diesem Jahr, dass es kein Nachmittagsprogramm, wie das in der Vergangenheit an den Wochenenden der Fall war, mehr gibt. Dafür aber wartet der „Advent in Simbach“ wieder mit zahlreichen und sicherlich für viele Besucher attraktiven Höhepunkten auf. Auch die Internationalität und das multikulturelle Flair des „Advents in Simbach“ bleibt erhalten. Im Vordergrund steht auch nach wie vor das große kulturelle Angebot, das seit 21 Jahren Besucher aus Nah und Fern nach Simbach zieht.

Den Auftakt am Samstag, den 27. November macht wieder einmal die Reisbacher Jugendblaskapelle unter der Leiter von Johannes Graßl. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Findl und den Vorsitzenden der Werbegemeinschaft, Helmut Zeiler wird Dekan Alois Messerer den Adventskranz segnen. Gäste aus Italien und zwar der Zahre Chor aus dem Sauris, das in der Nähe der Simbacher Partnerstadt Tolmezzo liegt, gibt anschließend eine Kostprobe seines Könnens.

Dieser Chor umrahmt am Sonntag um 10:00 Uhr auch die Eröffnung der Sonderausstellung „Krippen und Christkindl aus dem Innviertl“ im Heimatmuseum. Am Abend ab 17:00 Uhr besucht und beschenkt dann Sankt Nikolaus die Kinder Simbachs. Mit dabei sind die Jugendblaskapelle Simbach unter der Leitung von Willi Danninger, Bürgermeister Richard Findl, Kulturreferentin Petra Enghofer, Ludwig Lertinant, der Reit- und Fahrverein Simbach, die Freiwillige Feuerwehr Simbach sowie der Kindergarten Sankt Nikolaus.

Die Kinder des Kindergartens Marienhöhe haben am Montag, den 29. November um 18:00 Uhr ihren großen Auftritt. Das Neukirchner Posaunenquartett aus Oberösterreich sowie die Chorgemeinschaft Liederkranz aus Simbach, der Kirchdorfer Männerchor und Christa Schmid bestreiten das restliche Programm.

An den restlichen Wochentagen beginnt das Programm jeweils um 19:00 Uhr. Die Gospelsterne aus München sowie die Gruppe „n'Aschling Brass“ aus Oberösterreich stehen am Dienstag auf der Bühne am Kirchenplatz.

Ein eingespieltes Team bilden bereits seit mehreren Jahren die Trachtenmusikkapelle Mining aus Oberösterreich sowie der Frauenbundchor aus Kirchberg, die für Mittwoch, den 1. Dezember engagiert wurden. Verstärkt werden sie in diesem Jahr mit „Geschichten zum Advent“ von Franziska Rettenbacher.

Am Donnerstag gehört die Bühne ausschließlich den österreichischen Nachbarn. Den musikalischen Part bestreitet die Trachtenmusikkapelle aus Weng und Elfriede Jäger erzählt dazu Geschichten.

„Oh happy day“ lautet das Motto für den Freitagabend, wenn wieder einmal Joe Curtis mit seinem Gospelprogramm ein Gastspiel in Simbach gibt.

Am Samstag, den 4. Dezember um 18:00 Uhr stellt der Vokalkreis Simbach unter Leitung von Petra Enghofer sein Können unter Beweis. Die Sänger wechseln sich ab mit der Gruppe „n'Aschling Brass“ und Dr. Hans Göttler von der Universität Passau, der in seiner in Simbach bereits wohlbekannten Art Heiteres und Besinnliches zum Advent zum Besten geben wird.

Am Abschlusstag, dem 5. Dezember führen um 16:00 Uhr Schüler des Tassilo-Gymnasiums unter der Leitung von Petra Enghofer ein großes Weihnachtsmusical auf. Auch die Neukirchner Weisenbläser haben ihren Auftritt bevor dann die Bayerbacher Rauwuggerl, Habergoaß und Hexen unter der Regie von Josef Schmalhofer auf dem Kirchenplatz tanzen werden. Die Eringer Schützen pflegen den alten Brauch des „Christkindlanschießens“, dem dann das Anzünden Hunderter Sternwerfer und damit der Ausklang des 21. Advent in Simbach folgen wird.

Wer es ruhiger mag, der ist um 19:30 Uhr eingeladen zum Besuch des Rorate in der Pfarrkirche Sankt Marien, das Stadtpfarrer und Dekan Alois Messerer halten wird. Umrahmt wird das Rorate in diesem Jahr von Regionalkantor Stephan Tinnes an der Kirchenorgel, den Neukirchner Weisenbläsern, den Tenglinger Sängern und den Antersdorfer und Inntaler Trachtlern.

Die Verkaufshäuschen der Simbacher Standlleute auf dem Kirchenplatz sind an den Werktagen von 16:00 bis 20:00 Uhr sowie an den Samstagen und Sonntagen von 15:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Text und Bild: Stadt Simbach am Inn

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 27.11 bis 05.12.2004

werktags von 16:00 bis 20:00 Uhr
samstags und sonntags von 15:00 bis 20:00 Uhr

Standort:

Kirchenplatz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Stadt Simbach am Inn
Innstraße 14
84359 Simbach am Inn
(0 85 71) 6 06-21 fon
(0 85 71) 6 06-62 fax
www.simbach.de