Weihnachtsmarkt Tönning im Packhaus

Ein Besuch im längsten Weihnachtskalender der Welt in Tönning

Weihnachten 2004 - Weihnachtsmarkt Tönning im Packhaus

Die Weihnachtszeit steht nun unmittelbar bevor, und das alte Jahr geht seinem wohlverdienten Ende entgegen. In Tönning wird allerdings noch kräftig gearbeitet, denn Weihnachtszeit heißt in Tönning auch Zeit für große Überraschungen. Der längste Weihnachtskalender der Welt erwartet nämlich am 4./5., 11./12. und 18./19. Dezember seine Gäste und Besucher aus der ganzen Bundesrepublik mit vielen neuen Attraktionen. Traute und Richard Ziegert vom Team der weihnachtsbegeisterten Tönninger haben sich in diesem Jahr ganz besonders ins Zeug gelegt. „Unser Basarbereich wird viele schöne und vor allem handwerklich ansprechende Stände haben“, freuen sie sich. In der Tat gab es sehr viele Standanfragen. „Unsere Warteliste wird täglich länger, und wir haben bereits heute Standanfragen für das kommende Jahr“, erklärt Torsten Kreß, der Organisator des „Riesenkalenders“ an der Eider. Über die ehrenamtliche Beteiligung seiner Helfer weiß der Tönninger Tourismus-Direktor Lobhymen zu singen, denn ohne die vielen helfenden Hände gäbe es am schönsten „Winterhafen“ der schleswig-holsteinischen Westküste sicherlich keinen Weihnachtskalender dieser Klasse. So hat der städtische Bauhof unter der Leitung von Bernd Carstens Extraschichten eingelegt um die Visionen des Tourismusleiters umzusetzen. Auch Bauhof-Elektriker Heinz Thomsen arbeitete immer wieder mit neuen Ideen kreativ an der Außen- und Innenbeleuchtung. Jürgen Berg, Stefan Schwendtke und Thomas Krakow haben in diesem Jahr unglaublich viel geleistet. Sie sind die Verantwortlichen der werbewirkasmen Außendekoration. Und natürlich Uwe Semrau und Ilse Greifsmühlen - seit 1997 sind sie dabei und freuen sich jedes Jahr wieder darauf, für die Kinder da zu sein. Was wäre Weihnachten ohne den Duft von frischem Tannengrün und schönen Tannenbäumen? Damit das Tönninger Weihnachtsereignis dieses Flair bekommt ist Helmut Wrigge im Einsatz. Sehr viele der Tönninger Betriebe und des Einzelhandels unterstützen das Weihnachtsereignis mittlerweile mit Sachgaben oder auch finanziell. „Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass wir eine derart breite Unterstützung erfahren“, bedankt sich Kreß und betont gleichermaßen die Wichtigkeit dieser Unterstützungen: „Ohne die Zuwendungen der vielen Sponsoren könnten wir ein derartiges Projekt nicht aufrechterhalten. Wir erheben keinen Eintritt, bieten ein schönes, weihnachtliches Programm, halten unsere Standpreise sehr moderat und bieten zudem kostenlose Kinderaktionen. Diese Dinge müssen auf soliden Füßen stehen und dafür danke ich den Sponsoren natürlich sehr“. Das der Einzelhandel sich in Tönning so stark engagiert, liegt nicht zuletzt an der vorbildlichen Lobbyarbeit des örtlichen HGV-Vorsitzenden Carl Rüdiger Westensee. Und auch Tönnings Bürgermeister Frank Haß zeigt sich sehr beeindruckt von der Gesamtinitiative der Tönninger. Seine Unterstützung sicherte der Verwaltungschef bereits seit 1997 immer wieder zu. Bleibt zu hoffen, dass auch Petrus in diesem Jahr ein Einsehen mit den weihnachtsbegeisterten Tönningern hat.

Bild und Text: Touristinformation Tönning

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 2. bis 4. Adventwochenende

Samstag und Sonntag

Standort:

im Packhaus

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Touristinformation Tönning
Am Markt 1
25832 Tönning
(0 48 61) 6 14 20 fon
(0 48 61) 6 14 44 fax
www.toenning.de