Weihnachtsmarkt Traventhal

Weihnachten 2004 - Weihnachtsmarkt Traventhal

Es ist wieder so weit: Am Wochenende 6. und 7. November findet auf dem Traventhaler Landgestüt der sechste große Weihnachtsmarkt statt. Viele Aussteller präsentieren ihr Angebot an Handarbeiten und schönen Geschenken, drinnen in den geheizten Gebäuden und draußen im geschützten Innenhof der Anlage. Rund 100 Aussteller haben sich bereits angemeldet. Wie Veranstalter Harry Beiersdorf berichtet, ist der Weihnachtsmarkt immer sehr schnell ausgebucht. „Wir legen Wert darauf, unser Niveau zu halten. Das zeigt sich aber nicht unbedingt im Preis der Geschenke. Unser Anliegen ist es, den ganz individuellen Traventhaler-Markt, der zu unserem historischen Ambiente passt, zu erhalten“.

Es wird hier auch immer das günstige Geschenk geben, oder einfach die Möglichkeit einen heißen Punsch zu probieren, durch das Land-Museum zu schlendern und den Kunsthandwerkern bei der Arbeit zuzusehen. Ein Drechsler stellt Döschen und Schlüsselanhänger aus heimischen Holzarten her. Der Schmied lässt den Hammer auf funkelndes Metall und Amboss sausen, während in der Esse das Eisen glüht. So entsteht zum Beispiel ein Rabe oder eine Fledermaus.

Eine besondere Attraktion ist dieses Jahr die Glasbläser-Familie Hertzsch, die eigens aus Lauscha im Thüringer Wald angereist kommt. Seit über 400 Jahren entsteht Glas in Lauscha - hier wurde 1847 der erste farbige Christbaumschmuck der Welt hergestellt. Ebenfalls seit Generationen arbeitet dort auch die Familie Hertzsch in diesem traditionellen Kunsthandwerk. Ihr farbiger Christbaumschmuck ist etwas besonderes. Er wird in den alten Formen hergestellt, die vom Großvater übernommen wurden und besonders gehütet werden. 150 Formen und Motive sind es, die so hergestellt werden können.

Erinnerungen an die Jugend werden wach, wenn Klaus Hertzsch die mundgeblasenen Figuren (Schneemann, Nussknacker, Schäfchen usw.) herstellt, die danach von Ehefrau Heidrun liebvoll dekoriert und handbemalt werden. Jede Figur wird so zum Unikat.

Das Pony-Reiten findet von 14:00 bis 16:00 Uhr in der historischen Fachwerk-Halle statt.

Esel, Kuh und Schafe umgeben das Christuskind in der lebenden Krippe. Der Märchenstall in dem die Zauberfee im alten Schlitten Geschichten erzählt, Kindereisenbahn, Kettenkarussell und Hüpfburgen sind einige der Attraktionen des Traventhaler Marktes.

Es riecht auch gut auf dem Landgestüt: Gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Punsch, Crêpes, Kaffee und Kuchen, stimmen die Sinne auf die vorweihnachtliche Zeit ein. Kenner freuen sich auf die Spezialität „Traventhaler Hengstbier“, gebraut in der Ricklinger Landbrauerei und die kräftige Erbsensuppe. Ein kostenloser Besuch im Land-Museum rundet den Ausflug ab.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 06. bis 07.11.2004

von 10:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Landgestüt Traventhal

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Landgestüt Traventhal
Harry Beiersdorf
Dorfstraße 26
23795 Traventhal
(0 45 51) 96 89 25 fon
www.landgestuet-traventhal.de