Weihnachten im Schloss und auf Gut Böckel

Weihnachten im Schloss und auf Gut Böckel
© Schloss und Gut Böckel
Weihnachten im Schloss und auf Gut Böckel

Gut Böckel hat sich als erstklassische Adresse für Kunst und Kultur einen Namen gemacht. Die Anlage aus dem 17. Jahrhundert wird mehrmals im Jahr für hochkarätige Veranstaltungen geöffnet. Wie jedes Jahr erstrahlt am ersten Adventwochenende das Gut in festlich weihnachtlichem Glanz. Für den Weihnachtsmarkt vom 25. bis 27. November werden Schloss und Nebengebäude von Beleuchtungskünstlern in stimmungsvolles Licht gerückt. Das Besondere des Marktes lässt sich mit den Attributen zusammenfassen: romantisch, stilvoll, überschaubar.

Wer das Außergewöhnliche schätzt und sucht, der wird mit Sicherheit unter den Dächern von Gut Böckel fündig. Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren Liebhabern der schönen Lebensart in einem stilvollen familiären Ambiente hochwertige Geschenkartikel, Mode, Kunst und Culinaria. Ganz egal ob man Geschenkideen zu Weihnachten für Frau, Mann, Kinde oder Hund sucht oder sich einfach nur selbst beglücken möchten - die Besucher werden auf jeden Fall fündig. Die Deutsche Post hat wieder ihr Weihnachtspostamt im früheren Kuhstall eingerichtet. Drei Tage lang gibt es dort den Böckel-Stempel, eine philatelistische Rarität. Auch die Künstler auf dem Gut öffnen zu diesem Anlass ihre Ateliers.

Ein weiterer Baustein, der die besondere Atmosphäre dieser Veranstaltung auszeichnet, ist das anspruchsvolle Rahmenprogramm. Und auf das haben die Veranstalterfamilien von Anfang an großen Wert gelegt. In der Kapelle werden Weihnachtslieder gesungen und konzertiert. Dort haben Besucher aber auch Gelegenheit zur Einkehr in einer stillen Stunde. Jagdhornbläser sind an dem Wochenende ebenso zu Gast wie schottische Dudelsackpfeifer. Am Freitagabend wird um 18:30 Uhr ein Höhenfeuerwerk gezündet. Auch die Kinder kommen beim Weihnachtsmarkt nicht zu kurz. Für sie ist während der drei Tage im Roggenhaus ein Spielzelt mit Betreuung aufgebaut. Am Samstag und Sonntag jeweils um 17:00 Uhr startet für die jungen Gäste ein Laternenumzug. Und auch um das leibliche Wohl der Gäste ist man auf Böckel sehr bedacht und serviert neben obligatorischem Glühwein auch Bratwurst, Suppe, frisch gebackenes Brot und andere Leckereien.

Neu zusammengestellt ist die Sammlung historischer Schlitten im ehemaligen Pferdestall. Die Ausstellung zeigt Exponate des Sammlers Horst-August Bollweg aus den Jahren 1780 bis 1945. Neu hinzugekommen ist die historische Web- und Spinnstube, in der die Handwerkskunst zeitweilig auch demonstiert wird. Winterzauber beim Weihnachtsmarkt. Echt zauberhaft.

Text und Bild: Schloss und Gut Böckel

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 1. Adventwochenende

Freitag und Samstag von 11:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt 8 Euro, Kinder unter zwölf Jahren frei.

Standort:

Standort: Gut Böckel

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Schloss und Gut Böckel
Rilkestraße 18
32289 Rödinghausen-Bieren
(0 69) 71 40 89 41 fon
(0 69) 71 40 89 40 fax
www.gutboeckel.de