Märchenmarkt in Gera

Geraer Märchenmarkt mit vielen Überraschungen
Kaum zu glauben, es ist schon wieder Märchenmarktzeit in Gera

Weihnachten 2005 - Märchenmarkt in Gera

Ab dem 24. November verwandelt sich das Areal vor dem historische Rathaus und die Johannisstraße, Bachgasse und der Museumsplatz und erstmals die Schloßstraße in einen winterlichen Weihnachts-Märchen-Markt. Das Eingangstor am Stadtmuseum, lädt bis einschließlich 23. Dezember kleine wie große Besucher ein, sich von weihnachtlichen Bildern, Düften und Klängen verzaubern zu lassen. Die beliebten Märchengestalten wie Dornröschen oder der Gestiefelte Kater werden dafür zu neuem Leben erweckt und bringen neue Märchenfiguren der Gebrüder Grimm mit. Rapunzel, Schneewittchen mit den sieben Zwergen und das tapfere Schneiderlein mit Riese gehören ab diesem Jahr zum Weihnachtsfigurenensemble . Die rund 100 bunten Mini-Läden, die von Adventsgestecken bis zu Holzspielzeug all das bereit halten, was Kinder- und Erwachsenenherzen höher schlagen lässt freuen sich auf die Besucher. Das Kultur- und Kongreßzentrum Gera, als Veranstalter des Märchenmarktes, konnte auch in diesem Jahr wieder Händler gewinnen, die regionale und überregionale Handwerkskunst anbieten. Darüber hinaus ist die Stadt Nürnberg mit ihren weltbekannten Lebkuchen und einem Glühweinstand vertreten. In diesem Jahr ist auch erstmals ein Stand von Geras Partnerstadt Lappi aus Finnland mit arktischen Honigerzeugnissen dabei. Die Thüringer Spezialitäten wie Roster, Rostbrätl oder Mutzbraten fehlen auch in diesem Jahr nicht. Doch der Märchenmarkt hat kulinarisch noch weit mehr zu bieten. Dazu gehören u.a. französische Crêpes aber auch ungarische, chinesische, türkische und österreichische Nationalgerichte.

Eine 8 m hohe Glühweinpyramide am Kreuzungsbereich Sorge-Bachgasse-Schloßstraße lädt im diesem Jahr zum ersten mal alle Besucher zum verweilen ein. Kandierte Früchte, gebrannte Mandeln, Punsch und Grog runden das umfangreiche Sortiment für Leib und Magen ab.

Die Märchenmarkt-Backstube befindet sich wieder auf dem Museumsplatz vor dem Haupteingang des Kultur - und Kongreßzentrum. Dort kann die ganze Familie Plätzchen kneten, ausstechen, backen und garnieren. Dabei steht ihnen Bäckermeister Michael Moebius mit seinen Mitarbeitern mit Rat und Tat zur Seite. In einem kleinen Cafe kann das ofenfrische Weihnachtsgebäck von den Nachwuchsbäckern gleich an Ort und Stelle vernascht werden.

Auf dem Museumsplatz sind neben dem Bäckerzelt auch viele kleine Buden mit allerlei Geschenkartikeln, kulinarischen Genüssen, zwei Karussells, eine Losbude und ein Spielautomat aufgebaut. Und wer noch einen Weihnachtsbaum für sein Heim benötigt, kann diesen gleich vom Weihnachtsmarkt mitnehmen.

Ein weiterer Service: täglich ab 16.00 Uhr hat der Weihnachtsmann auf der Bühne am Markt ein offenes Ohr für alle Sorgen und Nöte seiner kleinen Gäste. Während der Weihnachtsmannsprechstunde kann auch gleich der Wunschzettel an den richtigen Mann gebracht werden.

Unter dem festlich erleuchteten Weihnachtsbaum werden auch in der diesjährigen Adventszeit wieder zahlreiche Veranstaltungen für jung und alt stattfinden. An den Samstagen und Sonntagen gehen jeweils 13.30 Uhr, 15.00 Uhr und 17.30 Uhr weihnachtliche Programme live über die kleine Bühne am Markt. Gezeigt werden u.a. Puppenspiel und Kindertheater. Doch auch an die Älteren ist gedacht: Sie können sich mit weihnachtlicher Musik bestens unterhalten lassen.

Den Auftakt bildet am 24.11., 17:00 Uhr, die offizielle Eröffnung des Märchenmarktes mit dem Ensemble „Barocktrompeten Consort Ronneburg“. Als Gast wird der Weihnachtsmann aus der finnischen Partnerstadt Lappi erwartet, der seinem Geraer Kollegen einen Besuch abstattet.

Am Sonntag, 27.11.2005, 17.30 Uhr wird es in Gera zum ersten Mal ein Konzert mit 40 Musikanten vom Musikkorps der Bergstadt Schneeberg e.V. geben, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Am 06. Dezember 2005 wird wieder der Wichtelumzug des Elsterforum und KuK durchgeführt. Start ist an diesem Tag der Museumsplatz um 17:00 Uhr. Alle „Wichtel“ sind mit ihren Laternen zu diesem Umzug eingeladen.

Am 16. Dezember besucht aus Geras Partnerstadt Nürnberg das Nürnberger Christkindl den Märchenmarkt in Gera.

Text und Bild: Stadt Gera

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 24.11. bis 23.12.2005

freitags und samstags von 10:00 bis 20:00 Uhr
sonntags bis donnerstags von 10.00 bis 19.00 Uhr

Standort:

Marktplatz, Johannistraße, Bachgasse, Museumsplatz, und Schloßstraße

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Stadtverwaltung Gera
Rathaus, Kornmarkt 12
07545 Gera
(03 65) 8 38-11 16 fon
(03 65) 8 38-11 25 fax
www.gera.de