Weihnachtsmarkt Hamburg-Harburg

Festliche Wochen auf dem Rathausplatz

Weihnachten 2005 - Weihnachtsmarkt Hamburg-Harburg

Freitag, 18. November. Endlose Lichteretten, märchenhafte Dekorationen und ein großer, mit roten Äpfeln, Schleifen und Kerzen geschmückter Weihnachtsbaum bilden den festlichen Rahmen für den Harburger Weihnachtsmarkt. Der erste Weihnachtsmarkt Hamburgs, der die schönste winterliche Jahreszeit - die Vorweihnachtszeit - einläutet. Ganz offiziell eröffnet Harburgs Bürgermeister und Schirmherr der Veranstaltung, Torsten Meinberg, am 18. November um 17 Uhr den Harburger Weihnachtsmarkt, musikalisch begleitet von Björn van Andel an seiner weißen Wersi-Orgel.

Bis zum 23. Dezember ist der gemütliche Markt vor der festlich beleuchteten Fassade des Harburger Rathauses wieder zentraler Treffpunkt für Jung und Alt. Infotafeln geben Auskunft über jede Menge weihnachtlicher Programme.

Im Mittelpunkt stehen Aktivitäten für und mit Kindern. Es gibt Besinnliches, Unterhaltsames und Spannendes zu erleben: Ein Weihnachtsmann kommt mit der Feuerwehr daher, im Open-Air-Winterkino braust „Der Polarexpress“ dahin. Stichworte wie Harburger Adventskalender, „Elfenwiese“, Schulchöre, Spielmannszüge, Weihnachtskonzerte weisen nur auf einen Bruchteil der liebevoll zusammengestellten Veranstaltungen hin.

Doch auch großen Besucher kommen voll auf ihre Kosten - sowohl mit kulturellen als auch mit kulinarischen Highlights, stimmungsvoll, besinnlich, fröhlich. Da ertönen Trompetensoli aus dem Rathaus über den Markt, Pastor Engelhardt hält die Andacht zum Totensonntag, die „Feuerzangenbowle“ im Winterkino fasziniert ebenso wie das Erlebnis „Kunsthandwerk“ … Und dann das Kulinarische: Nicht neu aber unverzichtbar: der Punsch. Dazu - neu - Flammkuchen, als Weihnachtsspezial mit Apfelscheiben, Zimt und Zucker an wahrem Genuss nicht zu übertreffen ist.

Die Hamburger Hummelbahn fährt an den Adventsamstagen als Weihnachtsexpress durch die Harburger Innenstadt - kostenlos für die Fahrgäste - und verbindet die großen Einkaufszentren mit dem Einzelhandel und dem Weihnachtsmarkt.

Aktiv ist auch wieder die Aktionshütte. Hier zeigen Kunsthandwerker ihr Können, werden Baumkuchen hergestellt, finden Aktionen zu Gunsten von Muskelschwundhilfe und interaktiven Kindern statt, präsentieren sich Vereine und Kirchen, wird Brot gebacken und, und, und…
…und am letzten Tag des Weihnachtsmarktes können beim Abschieds-Glühwein, nun schon traditionell, Edeltannen zu Schnäppchenpreisen ausgesucht werden.

Die mit viel Liebe zusammengestellten Aktionen für Kinder und Erwachsene, die Angebotsvielfalt und ein auf das Fest abgestimmtes Kulturprogramm machen den Besuch für Harburger und Umländer zum MUSS und GENUSS.

Bild: WAGS Hamburg

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 18.11. bis 23.12.2005

werktags von 10.00 bis 21.00 Uhr
sonntags von 13.00 bis 19.00 Uhr
Totensonntag von 17.00 bis 19.00 Uhr

Standort:

Rathausplatz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Werbegesellschaft des Ambulanten Gewerbes und der Schausteller mbH
Eventmanagement
Sternstraße 108
20357 Hamburg
(0 40) 430 975 90 fon
(0 40) 439 98 68 fax
www.wags-hamburg.de