Heidelberg im Weihnachtszauber

Der Heidelberger Weihnachtsmarkt mit vielen neuen Attraktionen
Eislaufen am Fuße des Schlosses und tägliches Kinderprogramm

Heidelberg im Weihnachtszauber
© Heidelberger Kongress und Tourismus GmbH
Heidelberger Weihnachtsmarkt am Marktplatz

Auch in diesem Jahr erstrahlt die gesamte Heidelberger Altstadt im Weihnachtszauber. Vom 23. November bis 22. Dezember 2005 können Romantiker und Familien täglich von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr das Flair des Weihnachtsmarktes auf großen und kleinen Plätzen mit über 140 Ständen genießen. Überall in der Altstadt warten neben einem reichhaltigen kunsthandwerklichen Angebot viele Attraktionen auf die großen und kleinen Gäste.
Der Duft von heißen Maroni, Zuckermandeln, Zimt, Nelken und Glühwein durchzieht die historische Neckarstadt. Der Blick auf das alte Schloss bei einer wärmenden Tasse Glühwein, die weihnachtlich dekorierten Geschäfte der Innenstadt und das typische, regionale Gastronomieangebot auf vielen Plätzen stimmen auf die schönste Zeit des Jahres ein. Ein festliches kulturelles Programm mit vielen Konzerten, Theater oder Oper umrahmt das weihnachtliche Treiben.
Und zum ersten Mal wird eine Eisbahn am Fuße des Schlosses den Karlsplatz in ein weihnachtliches Schlittschuhvergnügen verwandeln.

„Der Heidelberger Kongress und Tourismus GmbH (HKT) als Veranstalter geht es darum, die Schönheit Heidelbergs mit dem Weihnachtsmarkt in Einklang zu bringen“, betont Steffen Schmid, Event-Manager und verantwortlich für die Organisation des Weihnachtsmarktes. „Deshalb achten wir besonders auf die Verbindung von Traditionellem und Originellem, auf ein vielfältiges Angebot der Aussteller, die sorgfältige Platzgestaltung und Attraktionen gerade für Kinder.

Am verkehrsreichen Bismarckplatz werden die Heidelberger und ihre Besucher bereits auf den Weihnachtsmarkt aufmerksam gemacht. Auch besonders Eilige können auf den beiden kleinen Plätzen mit ihrem vorweihnachtlichen Flair bei Leckereien oder obligatorischem Glühwein zu einem Besuch der weihnachtlichen Altstadt animiert werden.

Am Anatomiegarten in der Hauptstraße findet man den ersten liebenswerten kleinen Weihnachtsmarkt in der Altstadt. Hier kann man ausgefallenes Kunsthandwerk oder einen Schnitzer bei seiner Arbeit bewundern und den Einkaufsbummel mit einer Tasse Glühwein, leckerer Wurst oder Crèpes unterbrechen.

Der Universitätsplatz ist das Herzstück der Altstadtmärkte. Seidenmalereien, Töpfereien, mundgeblasene Glasobjekte und andere faszinierende Geschenke sind hier zu finden. Wie in alten Zeiten dreht sich ein nostalgisches Springpferdchenkarussell. Am Stand „Beim heiteren Christkind“ erhält man neben dem berühmten Heidelberger Glühwein in der Jahres-Weihnachtsmarkt-Tasse alle Information zum Weihnachtsmarkt.
Der besondere Tipp: Den Heidelberger Glühwein kann man dort in der Flasche mit der Heidelberger Weihnachtsmarkttasse im Geschenkkarton erwerben - und dann zu Hause genießen oder verschenken.

Neu in diesem Jahr: Der kleine „Kultur-Weihnachtsmarkt“ für Groß und Klein auf dem Theaterplatz, der ganz im Zeichen der Kinder stehen wird. Erstmals werden sich das Theater und Philharmonische Orchester Heidelbergs mit einem Stand präsentieren und allen Interessenten Gelegenheit bieten, sich mit Künstlern, Mitarbeitern/-innen und vielen Gästen zu unterhalten. Dazu gibt es Geschenkideen, Weihnachtskarten, Mitmachaktionen und viele Information für alle Theater- und Konzertinteressierten. Für Kinder wird jeden Tag ein tolles Programm geboten und an allen Adventsamstagen und -sonntagen dürfen sich die Besucher auf eine besondere vorweihnachtliche Überraschung aus Theater und Orchester freuen.
Auf dem Marktplatz gruppiert sich rund um den Herkulesbrunnen eine hölzerne Budenstadt und die Heidelberger Weihnachts-Pyramide, das neue Wahrzeichen des Heidelberger Weihnachtsmarktes. Sie hat einen Durchmesser und eine Höhe von über neun Metern und in ihr drehen sich Figuren aus der Heidelberger Geschichte: Der Homo Heidelbergensis, Kurfürst Ruprecht I., Kurfürst Friedich V. und Elisabeth Stuart, Liselotte von der Pfalz, Robert Bunsen, der „Student Prince“ und natürlich der Zwerg Perkeo.

Um die Pyramide herum werden Zimtsterne gebacken, Mandeln gebrannt und originelle Geschenke angeboten. Im „Haus des Weihnachtsmann“ wartet der Nikolaus auf seine kleinen Besucher, um sich mit ihnen fotografieren zu lassen. Der Kornmarkt mit seiner berühmten Madonnen-Statue ist diesmal der gute Tipp für Familien. Er ist nicht nur durch den direkten Blick auf das Schloss einer der schönsten historischen Plätze der Altstadt, sondern auch der ideale Platz für die Weihnachts-Krippe und die beiden Ställe: Im ersten können die Kinder Esel, im zweiten Schafe streicheln. Zudem finden die Kids hier Schnitzer, die ihr traditionsreiches Handwerk gerne vorführen und erklären. Die Kindereisenbahn darf auch in diesem Jahr nicht fehlen. An den Ständen gibt es original Heidelberger Honig, originelle Kinder-Pullover, Holzpuzzles und vieles mehr. Um den kleinen und großen Hunger und Durst zu stillen werden Kinderpunsch, Waffeln, Suppen, Bratwürste und andere Delikatessen angeboten - und für die Väter und Mütter selbstverständlich auch Glühwein!

Neue Attraktion des Heidelberger Weihnachtsmarktes ist „Christmas on Ice“ auf dem Karlsplatz, sicherlich eine der schönsten Eisbahnen Deutschlands. Mit herrlichem Blick auf das Schloss, eingerahmt von Bäumen, in denen hunderte von Sterne glitzern und untermalt von Weihnachtsmusik, können Einwohner/-innen und Gäste auf einer Open Air-Eisbahn zum ersten Mal ihre Runden drehen. Natürlich sind Schlittschuhverleih und Umkleidemöglichkeiten vorhanden. Für kulinarische Köstlichkeiten und Heißes zum Aufwärmen ist bestens gesorgt.
Das große Eröffnungsbonbon: Kinder, Schüler, Studenten, Rentner und Behinderte dürfen - gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises - in der ersten Laufzeit ab 10.00 Uhr während der gesamten Dauer der Eisbahn kostenlos Schlittschuhlaufen! Schulklassen und Kindergartengruppen müssen sich rechtzeitig unter Tel. 0173-6292097 anmelden. Die Eisbahn ist vom 23.11.2005 bis 8. Januar 2006 täglich von 10.00 - 22.00 Uhr geöffnet.

Eine weitere Premiere und ein faszinierendes Erlebnis wird der Kunst-Adventskalender am Heidelberger Schloss sein, der bereits seit 10 Jahren das Wiener Rathaus schmückt und zum ersten Mal in Deutschland in Heidelberg realisiert wird. Die Fenster des Englischen Baus dienen als Türen eines überdimensionalen Adventskalenders, hinter denen vom 1. bis 24. Dezember täglich die Werke prominenter Persönlichkeiten zum Vorschein kommen.
Aus deren Originalen werden hinterleuchtete Duplikate angefertigt und nach Maß in die Fassade des Heidelberger Schlosses integriert.
24 Partner, darunter auch regionale Unternehmen, unterstützen als „Fensterpaten“ das Projekt.
Nicht nur die Heidelberger/-innen und Gäste des Heidelberger Weihnachtsmarktes dürfen sich über den Adventskalender freuen, auch die Stiftung „UNESCO - Bildung für Kinder in Not“ und die Universitätsklinik Heidelberg werden von dem Projekt unterstützt.
Schirmherrin und Schirmherr des Projektes sind die Heidelberger Oberbürgermeisterin Beate Weber und der Finanzminister von Baden-Württemberg Gerhard Stratthaus. (Weitere Information: s.i.m. marketing, Tel. 06221-752275)
Unverzichtbarer Teil des Heidelberger Weihnachtsmarkt-Erlebnisses ist das festliche Rahmenprogramm von Kirchen, Theater und kulturellen Einrichtungen.
Die große Eröffnung des Weihnachtsmarktes findet am 23. November 2005 um 17.00 Uhr auf dem Marktplatz statt, eine feierliche Zeremonie mit Chören, Bläsern und dem Heidelberger Christkind mit seinen Engeln. Im Anschluss daran lädt Glockengeläut zum festlichen kostenlosen Adventskonzert in die Heiliggeistkirche ein.
An den Adventwochenenden präsentieren die Kirchen Orgelkonzerte, Adventssingen und Weihnachtsmusik, das Theater und Philharmonische Orchester Heidelberg feiert Premieren von Opern, Kinder- und Theaterstücken und der Auftritt der südfranzösichen Gruppe „La Banda Sagana“ auf den Plätzen des Weihnachtsmarktes am 11. Dezember 2005 als Auftakt des 45-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Heidelberg und Montpellier sollte nicht versäumt werden. Tägliches Kinderprogramm auf dem Theaterplatz, das „Haus des Weihnachtsmannes“ auf dem Marktplatz, die kleinen Esel und Schafe auf dem Kornmarkt, die Eisbahn auf dem Karlsplatz und Kinderbetreuung an den Adventsamstagen unterstreichen den Anspruch des Heidelberger Weihnachtsmarktes als Fest für die Familie.

Der Kornmarkt mit seiner berühmten Madonnen-Statue ist diesmal der gute Tipp für Familien. Er ist nicht nur durch den direkten Blick auf das Schloss einer der schönsten historischen Plätze der Altstadt, sondern auch der ideale Platz für die Weihnachts-Krippe und die beiden Ställe: Im ersten können die Kinder Esel, im zweiten Schafe streicheln. Zudem finden die Kids hier Schnitzer, die ihr traditionsreiches Handwerk gerne vorführen und erklären. Die Kindereisenbahn darf auch in diesem Jahr nicht fehlen. An den Ständen gibt es original Heidelberger Honig, originelle Kinder-Pullover, Holzpuzzles und vieles mehr. Um den kleinen und großen Hunger und Durst zu stillen werden Kinderpunsch, Waffeln, Suppen, Bratwürste und andere Delikatessen angeboten - und für die Väter und Mütter selbstverständlich auch Glühwein!

Beim Sterntaler-Gewinnspiel kann jeder mitmachen. Es geht ganz einfach: Im Weihnachtsmarktprospekt, der jetzt in einer Auflage von 100.000 Stück verteilt wird, das Los ausfüllen, ausschneiden und in eine der Sterntaler-Losboxen der Heidelberger Geschäfte in der Innenstadt, erkenntlich am Sterntaler-Symbol, einwerfen. Auf die glücklichen Gewinner warten 100 Einkaufsgutscheine à 50 €. Die Ziehung erfolgt am 21. Dezember 2005.

Zum Heidelberger Weihnachtsmarkt-Erlebnis gehören aber auch die Vielzahl von Adventskonzerten in den Kirchen und auf den Plätzen, der Besuch eines Theaters, eines Museums, einer gemütlichen Gaststätte oder einer der vielen Altstadt-Kneipen. Den kompletten Veranstaltungskalender kann man ab sofort im Internet unter www.heidelberg-aktuell.de abrufen oder sich über die örtliche Presse informieren.

Foto and Text: Heidelberger Kongress und Tourismus GmbH

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 23.11. bis 22.12.2005

täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr

Standort:

Kornmarkt, Marktplatz, Universitätsplatz, Anatomiegarten, Bismarckplatz, und in der ganzen Altstadt

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Heidelberger Kongress und Tourismus GmbH
Ziegelhäuser Landstraße 3
69120 Heidelberg
(0 62 21) 14 22-0 fon
(0 62 21) 14 22-22 fax
www.heidelberg-tourismus.de
www.homoheidelbergensis.de