Weihnachtsmarkt Paderborn

Paderborner Weihnachtsmarkt mit Sternengasse

Weihnachten 2005 - Weihnachtsmarkt Paderborn

Neue Lichtinszenierungen, die Premiere einer „Sternengasse“, die „Heiße Bäuerin“ und der „Heiße Wilhelm“, Feuerzangenbowle, eine lebendige Krippe, Kunsthandwerk aus ganz Deutschland und eine einzigartige Atmosphäre - das ist der Paderborner Weihnachtsmarkt 2005, der vom 23. November bis zum 23. Dezember stattfindet. Strahlender Mittelpunkt ist wieder der Paderborner Dom, dessen mächtiger, 93 Meter hoher Turm vom weltweit tätigen Paderborner Lichtdesign-Unternehmen „enjoy“ in Szene gesetzt wird. Einbezogen werden auch das imposante Hauptschiff der Bischofskirche mit dem Paradiesportal sowie die gegenüberliegende Gaukirche. Schon der Weg zum Dom wird zu einem besonderen Erlebnis: Die Gasse „Schildern“, die Verbindung vom Rathaus zum Dom, erstrahlt als „Paderborner Sternengasse“. Mehr als ein Dutzend etwa 1,60 Meter große Sterne werden eigens hierfür angefertigt. Dank modernster computerprogrammierter LED-Technik wechseln sie gezielt ihre Farben und leiten so die Besucher zum Zentrum des Paderborner Weihnachtsmarkts vor dem Dom. Auf dem Domplatz erwartet die Besucher ein deutlich erweitertes Angebot. Waren es im vergangenen Jahr 40, so bauen jetzt 65 vor allem Kunsthandwerker zwischen Dom und Gaukirche ihre Stände auf. Auf der Veranstaltungsbühne sorgen täglich Chöre, Kapellen und andere Musikvereinigungen aus Paderborn und der Region für vorweihnachtliche Stimmung.

Bummeln kann man immer den Düften nach. Dampfende Bratäpfel, gebrannte Mandeln, Zimt und Honig sind nur einige süße Verlockungen. Der Glühwein wird in einem speziell angefertigten Paderborner Weihnachtsmarktbecher serviert. Für die Kinder dreht sich die „Herforder Bodenmühle“, ein über 100 Jahre altes Karussell mit Holzpferden, Kutschen und Schlitten. Ein weiterer Anziehungspunkt im vorweihnachtlichen Paderborn ist die lebendige Krippe mit Esel, Ochs' und Schafen vor der Marktkirche. Direkt nebenan verwöhnen die Paderborner Landfrauen mit deftigen Schmalz- und Hausmacherwurstschnitten, Waffeln und den Eigenkreationen „Heiße Bäuerin“ und „Heißer Wilhelm“ die Weihnachtsmarktbesucher. Das Historische Rathaus verwandelt sich vom 1. bis 24. Dezember in einen großen Adventskalender. Täglich wird ein Fenster geöffnet. Dahinter kommt ein weihnachtliches Bild zum Vorschein, das durch Beleuchtung in Szene gesetzt wird. Vor dem Rathaus werden Erinnerungen an den unvergesslichen Heinz Rühmann geweckt: Hier wird Feuerzangenbowle nach dem Originalrezept aus dem legendären Filmklassiker serviert. Welche Wirkung die heiße Mischung aus Rum, Rotwein und Zuckerhut haben kann, hat Heinz Rühmann eindrucksvoll demonstriert: Als Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer holt er nach reichlichem Genuss der Feuerzangenbowle die Zeit an einer „öffentlichen Lehranstalt“ nach - verkleidet als Schüler.

Foto: Trapp

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 23.11. bis 23.12.2005

werktags von 10:30 bis 20:30 Uhr
samstags von 10:30 bis 20:00 Uhr
sonntags von 13:00 bis 20:00 Uhr

Standort:

Domplatz und Marktplatz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Tourist-Information Paderborn
Marienplatz 2a
33098 Paderborn
(0 52 51) 88 29 80 fon
(0 52 51) 88 29 90 fax
www.paderborn.de