8. Adventsbasar der Kunsthandwerker

Der weihnachtliche Treffpunkt im Bergischen Land mit der besonderen weihnachtlichen Stimmung auf Schloss Burg

Weihnachten 2005 - 8. Adventsbasar der Kunsthandwerker

Allerorten eröffnen in diesen Tagen Weihnachts- und Nikolausmärkte, die bis zum 23. Dezember zum Kaufen animieren sollen.

Von diesem vorweihnachtlichen Konsumterror hebt sich der dieses Jahr zum achten Mal stattfindende Adventsbasar der Kunsthandwerker auf Schloss Burg wohltuend ab. Rund 80 Teilnehmer wurden von der Geschäftsführung ausgewählt, auf diesem außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt in den schönen historischen Räumen und Höfen von Schloss Burg ihre Stände aufzubauen.

Das Angebot reicht von Handpuppen über Schmuck, von Glasobjekten über Keramik zu Krippen- und Christbaumschmuck sowie adventlichen Dekorationsartikeln. Schon traditionell werden in der Kapelle der Burg zur Adventszeit Krippe und Tannenbaum aufgestellt.

Während des Adventsbasars findet hier auch das musikalische Begleitprogramm statt, an dem nicht nur der Burger Männerchor teilnimmt, sondern auch das Duo „con emozione“ mit einem adventlichen Liederpotpourri und Stephen Edmundson mit irischer Folkmusik.

Am Adventwochenende fährt auch die historische Eisenbahn im Bergfried des Schlosses - adventlich geschmückt - Sonderschichten. Am Samstag von 11:30 bis 16:30 Uhr und am Sonntag von 13:30 bis 16:30 Uhr.

Als besondere Attraktion hat der Burgherr, Dr. Stefan Geppert, die Märchenerzählerin Kathrin Sonza-Reorda engagiert, die an beiden Tagen in der Kapelle anzutreffen ist, sowie Bertholder, der Erzähler, der in seinem Märchenzelt Kinder und Erwachsene zum Träumen, zum Lachen und zum Schmunzeln bringt.

Ganz neu ist die adventliche Mittelalterabteilung auf dem zweiten Innenhof mit Ritterlager, Gewandschneiderei und Seifensiederstand.

Auch für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt. Erwartet werden an den beiden Tagen - wie in den Vorjahren - 7.000 bis 10.000 Besucher, bei reduzierten Eintrittspreisen (2,00 Euro). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Schloss Burg freut sich auf alle Besucher, die in fröhlicher Stimmung adventlich die letzte große Veranstaltung des Jahres in Burg besuchen wollen.

EINTRITT: 2 Euro, Kinder und Jugendliche frei

Text und Bild: Schlossbauverein Burg an der Wupper e.V.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 1. Adventwochenende

Samstag und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Schloss Burg, innen und außen

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Schloss Burg an der Wupper - Kulturmarketing
Schlossplatz 2
42659 Solingen
(02 12) 2 42 26-0 (Ansage) oder 2 42 26-26 (Kasse) fon
(02 12) 2 42 26-40 fax
www.schlossburg.de