Weihnachtsmarkt Schloss Thurnau

16. Weihnachtstöpfermarkt im Schloss Thurnau

Weihnachten 2005 - Weihnachtsmarkt Schloss Thurnau

Die meisten Besucher des Weihnachtstöpfermarktes im Schloss Thurnau kennen den Markt seit Jahren. Sie kennen Thurnau, sie kennen das Schloss, seine Sandsteinhöfe, die meisten Töpfer zumindest von Angesicht; jeder hat das eine oder andere Stück Keramik zu Hause.
Die meisten Besucher kommen wieder. Nach Thurnau. Ins Schloss. Jedes Jahr. Warum? Früher war die Weihnachtszeit eine Zeit des Innehaltens, eine Zeit des Verweilens, des Betrachtens und der stillen Selbstbesinnung. Jeder empfindet, dass das heute in zunehmendem Maße verloren geht. Womöglich bewährt der Weihnachtstöpfermarkt im Thurnauer Schloss für drei kurze Tage ein wenig von dieser Atmosphäre des Innehaltens und der ruhigen Betrachtung. So ist der Schritt durch das ehrwürdige Torwärterhaus in die Innenhöfe des Jahrhunderte alten Schlosses wie ein Schritt in eine andere, frühere Welt: Der Straßenlärm verstummt, das Licht wird anders, heimeliger, langsamer bewegen sich die Menschen, besonnener. Alles hat Zeit. Der Blick wird ruhiger, fällt ohne Hast auf das Gebotene: Irdenware, Steinzeug, Vasen, Teller, Schmuck ...

Ein Gespräch knüpft sich an, niemand hat Eile. Erinnerungen steigen auf, Vertrautes, so war es früher. Duft von Waffeln und Glühwein, Bratwürste in Kinderhänden, Gedanken an Weihnachten. Was hat Bestand in schnelllebiger Zeit? Geschenke, die bleiben? Manch einer wird fündig. Und alles hat Zeit. Womöglich finden die Menschen, die in schnellebiger Zeit den Töpfermarkt im Schloss Thurnau besuchen, in der Keramik Beständiges, Bewahrtes, Bewährtes. Das Material ist uralt, uralt ist die Form. Immer wieder neu ist nur die Variation. Sie kommt von überall her: Aus Thurnau, aus Oberfranken, ganz Deutschland, Ungarn, Holland ...

Aber das Neue ersetzt nicht das, was Keramik immer schon war, es spielt nur mit dem, was Bestand hat, immer aufs Neue. Die Farbe, die Oberfläche, der Brand geben der Zeitlosigkeit von Material und Form das Einmalige. Womöglich ist diese Ambivalenz der Reiz keramischer Kunst. Der Weihnachtstöpfermarkt im Thurnauer Schloss hat ebenso wie das Töpfermuseum am Freitag und Samstag von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 Uhr bis 18.00 geöffnet.
Für das leibliche Wohl ist sowohl auf dem Markt wie auch in den umliegenden

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 2. Adventwochenende

Freitag und Samstag von 11.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr

Standort:

Schloss Thurnau

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Weihnachtstöpfermarkt
Andrea Labuhn
95349 Thurnau
(0 92 71) 3 67 fon
www.toepfermarkt.net
www.thurnau.de