Weihnachtsmarkt auf Schloss Tambach

Weihnachten 2005 - Weihnachtsmarkt auf Schloss Tambach

Am dritten Adventwochenende, vom 09.-11. Dezember 2005 laden wir zum zweiten Mal zur Festlichen Weihnacht auf Schloss Tambach ein. Wieder werden zu diesem Anlass verschiedene Teile des Schlosses, unter anderem ein Teil der privaten Räume, geöffnet und in besonders festlichem Glanz erstrahlen. Auf Grund des großen Erfolges im vergangenen Jahr findet die Veranstaltung in diesem Jahr an drei Tagen, von Freitag bis Sonntag einschließlich statt. Mehr als siebzig Aussteller nehmen an der Festlichen Weihnacht teil.

Die Festliche Weihnacht ist ein Fest der Sinne, dass für alle Altersklassen und Familien etwas zu bieten hat. Der Besucher findet in einem weihnachtlich festlich dekorierten Schlossambiente ein breit gefächertes und erlesenes Angebot an edlen Präsenten und schönen Dingen, von Silber über Beautyprodukte, traumhafter Nachtwäsche und Bademänteln, für Herren Maßanzügen und - hemden, Frauen- und Kindermoden, Taschen, Hüten, Textilien bis hin zu Holzspielwaren, Asiatika, Reitermoden, exklusivem Interieur, Krippen, kulinarischen Köstlichkeiten, Perlen- und Edelsteinschmuck, Glas, Keramik und vielem vielem mehr. Alle Aussteller sind sorgfältigst ausgesucht und in unserem Internetauftritt unter www.wildpark-tambach.de aufgeführt.

Eingebettet ist die Ausstellung in ein umfangreiches wie auch abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Groß und Klein, dass auf die vorweihnachtliche und besinnliche Zeit abgestimmt ist. Neben Nikolaus und Kasperlevorführungen von Doris Welzel liest der bekannte Kinderbuchautor Paul Maar am Sonntag den 11. Dezember 2005 aus seinem neusten Werk „Bello und das blaue Wunder“. Im Anschluss an die Lesung findet eine Signierstunde statt, zu der jeder gerne auch seine eigenen Paul- Maar- Bücher mitbringen kann.

In einer weiteren Lesung, die von Querflötenmusik umrahmt wird, liest am Samstag, den 10. Dezember 2005 Klaus- Dieter König, Schauspieler am Landestheater Coburg, zwei weihnachtliche Stücke „Das Geschenk der Waisen“ von O. Henry und „Der glückliche Prinz“ von Oscar Wilde.

Am Freitagabend, den 09. Dezember 2005, ertönen um 19.30 Uhr, im Anschluss an den Weihnachtsmarkt, in der Schlosskirche barocke Orgelklänge, gespielt von dem Organisten der Dresdner Frauenkirche Matthias Grünert und Matthias Schmutzler, Solotrompeter der Sächsischen Staatskapelle. Karten hierfür können über die Gräflich Ortenburg’sche Verwaltung Tel.: 09567/ 92290 oder über die Konzertagentur Meiners Tel.: 09534/ 17280 vorbestellt werden.

Weiter können Interessierte einen Landrover auf Tambacher Gelände testen oder gegen eine Teilnahmegebühr an verschiedenen Weinproben teilnehmen und last but not least singt am Sonntag der Popchor „Two Generations“ Christmasgospels. Der Wildpark Schloss Tambach lädt die Besucher zu einem adventlichen Winterspaziergang ein, der ab der Dämmerung durch bengalische Feuer in einen besonderen Zauber getaucht ist.

Im Einzelnen kann das Rahmenprogramm den Flyern und Plakaten und im Internet unter www.wildpark-tambach.de entnommen werden.

Zum Ausruhen, Genießen und sich Stärken lädt die Wagenremise ein. Hier kann der Besucher sich an weihnachtlichen Köstlichkeiten, wie Wildgerichten, Muskatkürbissüppchen und Lebkuchenmousse laben.

Die Festliche Weihnacht ist für Kinder bis 15 Jahre frei. Die Tageskarte kostet 8,- €.

Bild: Schultheis

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 3. Adventwochenende

Freitag bis Sonntag

Standort:

Schloss Tambach

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Festliche Weihnacht auf Schloss Tambach
Schlossallee 1
96479 Weitramsdorf-Tambach
(0 95 67) 92 29-0 fon
(0 95 67) 92 29-29 fax
www.wildpark-tambach.de