Krippenausstellung des St. Lukas Vereins

Jahres- und Krippenausstellung des St. Lukas Vereins und Sonderausstellung „Krippen schaugn“

Krippenausstellung des St. Lukas Vereins
© Oberammergau Tourismus

Vor allem im Passionsdorf Oberammergau ist die Jahrhunderte alte Tradition der Holzschnitz- und Handwerkskunst lebendig. In der Adventszeit wird das Oberammergau Museum der zentrale Schauplatz dieser Preziosen

Vom 3. Dezember 2006 bis 4. Februar 2007 wird die Krippen- und Jahresausstellung des St. Lukas Vereins - der Vereinigung der Oberammergauer Holzbildhauer und Kunsthandwerker - gezeigt.

In dieser weihnachtlichen Ausstellung präsentiert das Museum im Ortskern von Oberammergau vielfältige, virtuos geschnitzte, zeitgenössische Krippen und andere Exponate.

Dem 2005 verstorbenen Schnitzer Alois Drohmann wird eine Sonderfläche gewidmet. Die seit dem 18. Jahrhundert. bis heute gepflegte Bierling-Hauskrippe (Privatbesitz Oberammergau) und Augustin Alois Probsts Krippenfiguren (Schnitzschule) sind zwei ganz besondere historische Beispiele für traditionelle Krippenkunst.

Im Erdgeschoss des Oberammergau Museums markiert darüber hinaus ein blauer Türbogen den Durchgang in die Welt des „Gefrorenen Theaters“, zur ganzjährigen Krippensammlung des Oberammergau Museums. Neben der großen historischen Kirchenkrippe ist hier das ganze Jahr über eine Auswahl des breiten Spektrums der Oberammergauer Krippen ausgestellt.

Die berühmte historische Kirchenkrippe wurde von Schnitzern des Dorfes in einem Zeitraum von etwa 100 Jahren für die 1742 fertiggestellte Oberammergauer Pfarrkirche St. Peter und Paul geschaffen. Anders als damals üblich war diese Krippe kein Auftragswerk, sondern die Figuren sind von Schnitzern und Verlegern aus Frömmigkeit und Gemeinsinn geschaffen und gestiftet worden. Die ältesten Figuren stammen noch aus dem 18. Jahrhundert, bis 1860 war die Krippe auf etwa 200 Figuren angewachsen und bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine bekannte Sehenswürdigkeit geworden, die schon König Ludwig II. bewundert hat.

Wer erleben möchte, wie heute Krippen geschnitzt werden oder mehr über verschiedene Kunsthandwerke erfahren möchte, kann an den Adventwochenenden, vom 26. bis 30. Dezember 2006 und vom 2. bis 6. Januar 2007 jeweils von 13:00 bis 17:00 Uhr in der Lebenden Werkstatt im, mit Lüfltmalereien reich verzierten Pilatushaus Oberammergau den Handwerkern zusehen, wie in liebevoller Kleinarbeit winzige Figuren, Ställe oder farbenprächtige Bilder entstehen.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

03.12. - 04.02.2007

Standort:

Oberammergau Museum

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Oberammergau Tourismus
Eugen-Papst-Straße 9a
82487 Oberammergau
(0 88 22) 92 31-0 fon
(0 88 22) 92 31-90 fax
www.oberammergau.de