Weihnachtsmarkt in Sonneberg

Weihnachtsmarkt in Sonneberg
© Stadt Sonneberg
Sonneberger Rathaus weihnachtlich geschmückt

Im Dezember ist die Spielzeugstadt am Südrand des Thüringer Schiefergebirges weihnachtlich geschmückt. Die Rathausfassade zeigt sich als überdimensionaler Adventskalender. Ein großer Weihnachtsbaum mit etwa 1500 Lichtern ziert den Platz vor dem Rathaus.

Höhepunkt im Advent ist natürlich der Sonneberger Weihnachtsmarkt. Er beginnt am Rathaus und zieht sich durch die Fußgängerzone. In diesem Jahr öffnet er am 14. Dezember und endet am 17. Dezember. Der Markt hat Donnerstag bis Samstag von 10:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag von 13:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Zur Wende vom 19. in das 20. Jahrhundert hieß die Spielzeugstadt Sonneberg auch „die Werkstadt des Weihnachtsmannes“. Was hier hergestellt wurde, lag auf den Gabentischen in der ganzen Welt. Zeugnisse aus dieser Zeit befinden sich im Deutschen Spielzeugmuseum Sonneberg. Beim Anschauen der Ausstellung funkeln nicht nur die Augen der kleinen Besucher, auch die Eltern und Großeltern fühlen sich in die eigene Kinderzeit zurückversetzt.
Eine Dampfmaschine schnauft. Sie treibt Schöpfrad, Säge und Hammerwerk an. Ein kleiner Wagen dreht auf einer nostalgischen Achterbahn seine Runden. Auf einer Eisenbahnanlage ziehen Lokomotiven ganze Züge hinter sich her. Der Weltreisende „Gulliver“ erwacht nach seinem Schiffbruch am Strand eines fremden Landes. Ein Kirchweihfest zieht jeden Betrachter in seinen Bann. Die Kulisse ist ein Marktplatz etwa Ende des 19. Jahrhunderts. Dort stehen fast lebensgroße Figuren. Musik ist zu hören und ein Karussell, bis auf den letzten Platz besetzt mit Puppenkindern, dreht sich. Eine Marktfrau bietet Obst und Gemüse feil, der Ausklingler verkündet die Neuigkeiten im Ort. Eine Gruppe fremdländisch aussehender Menschen mit Tieren, fahrendes Volk, sorgt bei den Leuten auf dem Festplatz für Aufsehen. Die weltbekannte Darstellung der „Thüringer Kirmes“ gilt als Meisterwerk der Sonneberger Spielzeugmacher. Mit dem Grand Prix geehrt, kehrte diese Schaugruppe 1910 von der Weltausstellung in Brüssel nach Sonneberg zurück. Im Deutschen Spielzeugmuseum findet der Besucher Spielzeuggeschichte, trifft aber auch auf Spielzeuggeschichten.

Zu dieser Jahreszeit laden schneebedeckte Mittelgebirgslandschaften rund um Sonneberg zu erlebnisreichen Winterwanderungen ein. Die Nachbarstadt Steinach unterhält die weit über die Grenzen Thüringens hinaus bekannte Skiarena Silbersattel. Hier bieten sich die besten Möglichkeiten für alle Wintersportler.

Weitere Information über www.sonneberg.de oder direkt bei der Tel. 03675 702711

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

14.12. - 17.12.2006

Standort:

Bahnhofsplatz

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Touristinformation Sonneberg, Naturparkcenter
Bahnhofsplatz
96515 Sonneberg
(0 36 75) 70 27 11 fon
(0 36 75) 74 20 02 fax
www.sonneberg.de

Veranstalter:

Stadt Sonneberg
Bahnhofsplatz 1
96515 Sonneberg
(0 36 75) 8 80-0 fon
(0 36 75) 8 80-1 65 fax
www.sonneberg.de