Weihnachtsmarkt Traventhal

Der Weihnachtsmann wurde auf dem Landgestüt in Traventhal gesichtet

Weihnachtsmarkt Traventhal
© Landgestüt Traventhal
Der Weihnachtsmann wurde gesichtet

Jedes Jahr taucht der Weihnachtsmann ganz unvermutet schon lange vor dem Weihnachtsmarkt in Traventhal auf. Jahr für Jahr wechselt er seine Fahrzeuge. Dieses mal wurde er auf einem Planwagen vom Winklers Hof aus Kükels gesichtet, mit dem er auch zum Weihnachtsmarkt kommen will.
Er bringt schon mal die Süßigkeiten, die er an beiden Markttagen um 14:00 Uhr an die Kinder verteilt.

Wie immer wundern sich die Traventhaler, aber es stimmt tatsächlich, am 11. und 12. November
eröffnet der Traventhaler Weihnachtsmarkt den Reigen der Märkte im Kreis Segeberg und das jetzt schon das 8. mal!

Besonderheiten sind auch dieses Jahr zu finden: „Schöne Zeiten“ heißt die Sonderausstellung die Captain Bogart im kleinsten Stall präsentiert. Gezeigt werden neu konstruierte und selbst gebaute „Zeit- und Lichtmaschinen“ außerdem hat er eine kleine Bibliothek eingerichtet, in der die Besucher ungestört in alten Original-Zeitschriften blättern können. Rudolf Gasser bringt „Zebra-Kühe“ und „geflügelte Schweine“ in allen Größen mit.
Wie immer wird in Traventhal Wert auf ein nicht alltägliches Angebot gelegt: Im Hengstsaal und im Museum zeigen diverse Kunsthandwerker ihre ungewöhnlichen Erzeugnisse und arbeiten teilweise vor Ort, z. B. ein Glasbläser und ein Reetdachdecker.Gedrechselte Holzschreibgeräte werden mittels einer hand- und fußbetriebenen Groß-Drechselmaschine hergestellt. Weiterhin werden Spielzeug, handgefertigter, feiner Christbaumschmuck aus Lauscha (Thüringen), Puppenmöbel, maßgeschneiderte Barbie-Abendgarderoben, Arbeiten aus dem Erzgebirge, Naturwaren rund um das Schaf, weihnachtliches für Haus und Garten, Teddys, Puppen usw. angeboten.

Im schönen Ambiente des geschmückten und beheizten Hengstsaals können die Besucher an rustikalen Tischen und Bänken bei Erbsensuppe, Grillwurst, Kaffee und Kuchen, gebrannten Mandeln und Crêpes und warmen Mutzen verweilen. Heißer Punsch und Hengstbier aus der Landbrauerei sind selbstverständlich auch dabei, sowie vor Ort frisch gebackenes Brot und Fladen aus dem Holzofen der Feldbäckerei.

Parforce Bläser spielen auf, in der großen „Lebenden Krippe“ sind Schafe, Esel, Kuh zu Haus. Mit dem von Pferden gezogenen Planwagen können die Besucher das Gelände erkunden. Ab 13:00 Uhr gibt es Pony-Reiten. Auch die „Traventhaler Lamas“ sind immer neugierig auf große und kleine Gäste. Der Weihnachtsmann wird in seinem Schlittenzelt Weihnachts- Geschichten aus dem goldenen Buch lesen.

Die Kindereisenbahn fährt, Hüpfburg und Kettenkarussell stehen bereit. Die etwas älteren Kinder können auf elektrischen Quads selbst gesteuerte Runden drehen. Das Land-Museum ist geöffnet. Der Markt findet „drinnen und draußen“ statt.

Eintritt 2.- Euro
Für Kinder ist der Eintritt frei.

Freies Parken und freier Eintritt ins Land-Museum.
Information 04551-968925

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

11.11. - 12.11.2006 von 10:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Land-Museum Gestüt Traventhal

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Land-Museum Gestüt Traventhal
Dorfstraße 26
23795 Traventhal
(0 45 51) 9 68-9 25 fon
(0 45 51) 9 68-9 26 fax
www.land-museum.de