Weihnachtsmarkt in Gisingen

Erleben Sie den Gisinger Weihnachtsmarkt in historischen Gemäuern

Weihnachtsmarkt in Gisingen
© Museum Haus Saargau
Weihnachtsmarkt in Gisingen

In uriger Atmosphäre können Gäste den 1. Advent am Haus Saargau genießen. Rund um die Lothringer Bauernhäuser findet von 10:00 bis 19:00 Uhr der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Hier werden Ihnen in Scheune und Stall auserwählte Handarbeiten und Erzeugnisse aus der Region angeboten. Patchworkarbeiten, Unikatschmuck, Weihnachtskränze, Imkerei - Schaf- und Ziegenprodukte, Kräuteröle, Antiquitäten, Arbeiten aus Holz und natürlich selbstgebrannter Gauschnaps aus heimischem Obst.

Ziemlich tierisch geht es schon am frühen Morgen zu, dort finden Schafe, Ziegen, Gänse und Esel Ihren Platz und sorgen für eine ländliche Idylle. Und in guter Tradition besucht der Nikolaus gemeinsam mit Knecht Ruprecht in seiner von Eseln gezogenen Kutsche das Haus Saargau. Am Nachmittag steht eine Eselskutsche für Rundfahrten im Dorf bereit.

Die Feuerzangenbowle wird direkt auf dem Markt zubereitet, auch Glühwein und Glühviez wärmen die Besucher. Die Weihnachtsgans zum Festmenue kann ebenfalls vor Ort gekauft werden. Bei viel Musik, Fackeln und Wein klingt der Abend gegen 19:00 Uhr dann in besinnlicher Atmosphäre aus.

Das vom Landkreis eingerichtete bäuerliche Museum im Haus Saargau, mit seinen über 200 Jahre alten Möbeln ist an diesem Tag geöffnet.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

02.12. - 02.12.2007 von 10:00 bis 19:00 Uhr

Standort:

Haus Saargau

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Haus Saargau
Zum Scheidberg 16
66798 Wallerfangen
(0 68 37) 91 27 62 fon
(0 68 37) 90 96 92 fax
www.wfus.de/i69.htm