Potsdamer Sternenmarkt

Potsdamer Sternenmarkt
© deutsch-polnische-agentur GbR

Sie erleben das weihnachtliche Flair unseres Nachbarlandes Polen und werden mit einem reichen Angebot an Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten auf die bevorstehenden Feiertage eingestimmt.
In Polen beginnt traditionell das Weihnachtsfest, wenn Heiligabend der erste leuchtende Stern am Himmel erscheint.

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) veranstaltet bereits zum dritten Mal gemeinsam mit dem Kulturzentrum Zamek in Poznan diesen Markt. Er steht unter der Schirmherrschaft des polnischen Botschafters in Deutschland, Dr. Marek Prawda. Auf dem Kutschstallhof erwartet die Besucher ein reiches Verkaufsangebot von polnischen Künstlern und Kunsthandwerkern. Dabei reicht die Palette vom traditionellen Weihnachtsschmuck über Holzschnitz- und Korbflechtwaren, Keramik- und Steinarbeiten, Lederwaren, kunsthandwerkliche Uhren und Lampen bis hin zu Stickereien, Glas- und Seidenmalerei und vielfältigen Schmuckarbeiten. Zur Stärkung zwischendurch kann man wieder unter den kulinarischen Spezialitäten unserer Nachbarn wählen: Bigos, Barszcz und Pierogi, die zu den zwölf symbolischen Gerichten der polnischen Festtafel Heiligabend gehören, Grillwürste, Schafskäse aus dem Riesengebirge, Honig, Waffeln und Pfefferkuchen, dazu Glühwein und Tee. Ebenfalls wieder im Angebot sind die bunten süßen „krowki“ - polnische Bonbons - die sich schon im vergangenen Jahr größter Beliebtheit bei den Besuchern des Sternenmarktes erfreuten.

Ein stimmungsvolles Bühnenprogramm, gestaltet von 15 Gruppen mit über 100 Künstlern aus Polen und Deutschland, begleitet durch das Marktwochenende. Unter anderem sind Künstler des Potsdamer Theaterschiffs sowie eine freie Gruppe von Feuertänzern dabei. Spaß und Unterhaltung für Kinder versprechen z.B. das bekannte Potsdamer Musiktheater Pampelmuse und Polens beliebtester Clown Pinezka. Eine Weihnachtswerkstatt, in der vor allem viele Sterne selbst gefertigt werden können, ist für Groß und Klein geöffnet.

Veranstaltet vom HBPG und Kulturzentrum Zamek in Poznan

Eintritt: 2 Euro, Kinder bis 1,40 m frei
Beim Besuch der Ausstellungen im Kutschstall wird der Eintritt von 2 Euro angerechnet
Information:
Tel: 0331/620 85-50

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

14.12. - 14.12.2007 von 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr
15.12. - 15.12.2007 von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
16.12. - 16.12.2007 von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Standort:

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Potsdam Tourismus Service
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam
(03 31) 2 75 58-0 fon
(03 31) 2 75 58-29 fax
www.potsdam-tourismus.de

Veranstalter:

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Schloßstraße 12
14467 Potsdam
(03 31) 6 20 85 00 fon
(03 31) 6 20 85 59 fax
www.hbpg.de