Weihnachtsmarkt Bernau bei Berlin

Weihnachtsmarkt Bernau bei Berlin
© Stadt Bernau bei Berlin
Weihnachtsmarkt Bernau bei Berlin

Vom 11. bis 14. Dezember 2008 lädt Bernau jeweils von 10 bis 19 Uhr zum Weihnachtsmarkt auf den Marktplatz, in die Bürgermeisterstraße und auf den Kirchplatz ein. Eröffnet wird der Markt am Donnerstag um 10 Uhr an der Pyramide in der Bürgermeisterstraße. Dann begrüßt der Weihnachtsmann den Bürgermeister und Kinder der evangelischen Kita „Marienkäfer“, die die Marktbesucher mit einem weihnachtlichen Programm erfreuen. Im Anschluss daran werden auch die Kinder des Kreativen Freizeitzentrums Lieder und Gedichte zur Weihnachtszeit präsentieren. Am Nachmittag können die Besucher den weihnachtlichen Klängen des Bläserchores der St.-Marien-Gemeinde lauschen.

Am Freitag lassen die Kinder der Schönower Kita Sonnenschein, der Kita Angergang, der Grundschule am Blumenhag und die Robinsonspatzen hören, was sie für den Weihnachtsmann einstudiert haben. Von 15 bis 18 Uhr können kleine und große Weihnachtsmarktbesucher im Foyer des Rathauses unter Anleitung von Anja Schreier aus der FRAKIMA-Werkstatt bunte Lampions basteln. Gut gerüstet sind sie damit für den um 18.30 Uhr auf dem Steintorvorplatz startenden Lampionumzug. Dieser führt zur St.-Marien-Kirche und endet mit gemeinsamem Weihnachtsliedersingen am Feuer. Vorher, ab 16.30 Uhr können die Kinder sich im Ratssaal an dem von den Schauspielkindern der FRAKIMA aufgeführten Stück „Die Schneekönigin“ erfreuen.

Ein Erlebnis ist es bestimmt auch, einmal über einen Coca-Cola Weihnachtsmarkt zu schlendern. Die Trucks können von 15 bis 20.30 Uhr auf dem Steintorvorplatz bestaunt werden, bevor sie sich eindrucksvoll beleuchtet auf den Weg in die nächste Stadt machen. Auch auf dem Steintorvorplatz wird für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Die „Young Gospel Sänger“ und natürlich Santa Claus verbreiten weihnachtliche Stimmung ganz im amerikanischen Stil.

Der Weihnachtsmarktfreitag wird mit bis um 22 Uhr verlängerten Ladenöffnungszeiten in der Innenstadt abgerundet.

Mit Weihnachtsbasteleien und dem Programm des gemischten Erzieher- und Kinderchores „Friedenstaler Spatzen“ geht es am Sonnabendvormittag weiter. Die ganze Familie kann sich dann ab 11.30 Uhr mitreißen lassen von „Yellicat’s total verrückter Weihnachtsshow“. Ab 13 Uhr statten Frau Holle und Knecht Ruprecht dem Weihnachtsmarkt einen Besuch ab. Auch Hexe Spinnebein und der Weihnachtsmann haben lustige Geschichten im Gepäck. Von 14 Uhr an singen und spielen die Musikanten von Rumpelstolz auf dem Kirchplatz schon mal die Weihnachtszeit ein, kräftig unterstützt von den Kindern des Wandertheaters „Saltarello“. Wer einen Platz im Henkerhaus ergattert, kann sich etwas aufwärmen und gemeinsam mit Rumpelstolz Weihnachtslieder singen (16 Uhr).

Musik, Basteln, Schauspiel und Tanz stehen dann auch am Sonntag auf dem Programm. Freuen können sich die Kinder auf das Mitmachprogramm „Winterwunderland“ (14 Uhr) auf dem Kirchplatz, „Die Weihnachtsgans Auguste“ mit dem Theater des Lachens Frankfurt (Oder) in der Galerie Bernau (11 und 15 Uhr) und auf ein ganz besonderes Weihnachtsmärchen im Ratssaal. Dort präsentiert um 16 Uhr die Theatergruppe „Zeitdruck“ gewürzt mit viel Musik ihre „Geschichte vom tollpatschigen Zauberlehrling“, der vom stark erkälteten Zauberer den Auftrag bekommt, das Weihnachtsfest zu organisieren und beinahe alles verdirbt.

An allen vier Tagen kann an den Ständen des Heimatmuseums und der Bernauer Briganten alte Handwerkskunst bestaunt werden. Es wird geschnitzt, geschmiedet und gesponnen. Außerdem werden aus einfachen Materialien kleine Puppen gezaubert. Darüber hinaus geben Glasbläser, Kerzenzieher, Schnitzer und Lederer Proben ihres Könnens.

In diesem Jahr bieten 70 Händler auf dem Markt- und dem Kirchplatz sowie auf der Bürgermeisterstraße Keramik, Spielzeug, Bücher, Schmuck, Filz-, Honig- und Korbwaren, Holzartikel, Kerzen, Wichtel und vieles mehr an. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl der Marktbesucher gesorgt. Egal, ob man es süß oder deftig mag - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Mit Sonderöffnungszeiten (Donnerstag und Freitag 9-19 Uhr, Sonnabend und Sonntag 10-19 Uhr) stellt sich auch das Fremdenverkehrsamt auf viele Besucher ein. Ebenfalls an allen vier Tagen öffnet die Sankt-Marien-Kirche ihre Pforten für Besucher (Donnerstag und Freitag 16-18 Uhr, Sonnabend 10-18 Uhr, Sonntag 11.15-14 Uhr). Darüber hinaus kann man am Freitag und Samstag zwischen 16 und 17 Uhr in der Kirche dem Orgelspiel lauschen. Den krönenden Abschluss bildet am Sonntag ab 17 Uhr das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach, dargeboten von den Kantoreien Bernau und Lobetal.

Folgenden Unterstützern des Weihnachtsmarktes sei an dieser Stelle gedankt: Der Firma Hoffmann für den Transport der Weihnachtstanne, der Firma Knuth für die stimmungsvolle Beleuchtung, dem Regionalpark Barnimer Feldmark e. V. für zusätzliche Markthütten sowie dem Landwirt Engelhardt für die Schafe, die jedes Jahr Anziehungspunkt auf dem Weihnachtsmarkt sind.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

11.12. - 14.12.2008 von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Standort:

Marktplatz

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Fremdenverkehrsamt Bernau bei Berlin
Bürgermeisterstraße 4
16321 Bernau
(0 33 38) 76 19 19 fon
www.bernau-bei-berlin.de

Veranstalter:

Stadt Bernau bei Berlin
Marktplatz 2
16321 Bernau bei Berlin
(0 33 38) 3 65-1 07 fon
(0 33 38) 3 65-1 05 fax
www.bernau-bei-berlin.de