9. Gaggenauer Künstler- und Kunsthandwerkermarkt

Verkaufsoffener Sonntag am 9. November

9. Gaggenauer Künstler- und Kunsthandwerkermarkt
© Pressestelle Gaggenau

Bereits zum neunten Mal wird der Künstler- und Kunsthandwerkermarkt in Gaggenau stattfinden. Am Wochenende, 8. und 9. November werden im Gaggenauer Rathaus zahlreiche Künstler auf zwei Etagen im Rathaus ihre selbst gefertigten Waren ausbreiten und die Entstehung ihrer Kunstwerke vorführen. Über 40 Künstler und Kunsthandwerker beteiligen sich in diesem Jahr an der städtischen Veranstaltung. Passend zur beginnenden Advents- und Vorweihnachtszeit werden zahlreiche Geschenkideen für das ganze Jahr zum Verkauf angeboten. Zahlreiche Demonstrationen alter Handwerkskunst werden wieder viele Besucher anlocken. Besonders erfreut ist man im Rathaus über die erneute Zusage aus der Glasbläserstadt Lauscha: Die Lauschaer Glasmalerin Katrin Albrecht führt ihr traditionsreiches Kunsthandwerk den Besuchern vor. Zum erneuten Besuch haben sich die Seiffener Volkskünstler um Hendrik Neubert angemeldet, die ihre mehrstöckigen mit zahlreichen Figuren bestückten Weihnachtspyramiden aufbauen werden. Daneben haben sie eine einzigartige Auswahl an handgefertigten Lichterengeln, Krippenfiguren, Nussknackern, Räuchermännern und Schwibbögen im Gepäck. Dabei können die Besucher den Volkskünstlern beim Drechseln, Schnitzen und Spanbaumstechen über die Schulter schauen. Üblicherweise findet sich dieser erzgebirgische Weihnachtszauber nur in Weihnachtshochburgen deutscher Großstädte.
Vorführungen gibt es am Stand von Ute Krawinkel aus Lünne, die sich mit Porzellanmalerei beschäftigt. Beim Rundgang durch die Flure des Rathauses können die Gäste weitere Kunsthandwerke sehen.

So demonstriere beispielsweise Willi und Marietta Künstel, wie sich einfache Steine in Spruchsteine, Steinmännchen oder Türstopper verwandeln. Außerdem präsentieren die beiden Künstler Fensterbilder in verschiedenen Variationen. Mit Gartenkeramik beschäftigt sich Christine Streif aus Rheinau. An ihrem Stand finden Besucher selbstgetöpferte Pflanzgefäße, Rosenkugeln, Vogeltränken, Windlichter oder Tonfiguren für Balkon und Garten.

Neben weihnachtlichen Dekorationsartikel werden die Künstler aber auch viele Geschenkideen bereit halten: Von Lederwaren über Keramikartikel und Bildern in allen nur denkbaren Techniken bis hin zu Schmuck, Edelsteinen, Puppen und Zinnfigurenreicht die Palette. Der Markt ist an beiden Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet; der Eintritt beträgt zwei Euro; Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei.

Weiterer Höhepunkt bildet an diesem Wochenende der Verkaufsoffene Sonntag des Einzelhandels. Von 13 bis 18 Uhr laden die Gaggenauer Händler zum gemütlichen Einkaufsbummel durch ihre Geschäfte in der Innenstadt ein. Dabei erwarten die Besucher auch einige Überraschungen des Handels.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

08.11. - 09.11.2008 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Standort:

Gaggenauer Rathaus

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Tourist-Info Gaggenau
August-Schneider-Straße 20
76571 Gaggenau
(0 72 25) 7 96 69 fon
(0 72 25) 9 82-5 08 fax
www.gaggenau.de

Veranstalter:

Stadt Gaggenau
Hauptstraße 71
76571 Gaggenau
(0 72 25) 9 62-40 fon
(0 72 25) 9 62-3 77 fax
www.gaggenau.de