Weihnachtsmarkt in Ratzeburg

Ratzeburger Insel-Advent am 5. und 6. Dezember 2009

Weihnachtsmarkt in Ratzeburg
© Stadt Ratzeburg
Ratzeburger Insel-Advent

Am ersten Dezemberwochenende (2. Advent) dreht sich in der Inselstadt Ratzeburg wieder alles um Advent und Weihnachten. Mehrere individuelle Weihnachtsmärkte, zusammengefasst unter dem Namen „Inseladvent“ laden zum Bummeln, Stöbern und Verweilen im Stadtkern und auf der Domhalbinsel ein.

Die Akteure des Ratzeburger Inseladvents haben die schönsten historischen Plätze gewählt, um den Besuchern Adventsstimmung in all ihren Facetten zu präsentieren.
Der neugestaltete Marktplatz mitten auf der Stadtinsel bietet Platz für zahlreiche Verkaufsstände mit weihnachtstypischen Angeboten.
Ein Stückchen weiter halten mehrere individuell gestaltete Märkte mit unterschiedlicher Ausrichtung für jeden Geschmack etwas bereit.
Die Besucher sind eingeladen, die reizvolle Verbindung von Kunst und Kultur, kulinarischen und musikalischen Angeboten zu erleben und das vorweihnachtliche Ambiente in der romantischen Inselstadt zu genießen.

Die schwedische Lichterkönigin „Lucia“ aus Ratzeburgs Partnerstadt Strängnäs wird das Programm an beiden Tagen mit ihren Auftritten bereichern.

Geöffnet sind die Verkaufsstände mit weihnachtstypischen Angeboten am Sonnabend von 11:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Die offizielle Eröffnung findet am Samstag um 10:30 Uhr im Dom mit einer kleinen Andacht gemeinsam mit der schwedischen Lichterkönigin „Lucia“ statt.

Ein Preisausschreiben verspricht den Besuchern aller Märkte attraktive Gewinne. Teilnahmekarten liegen rechtzeitig in den Ratzeburger Geschäften, im Rathaus, der Stadtbücherei und in allen am Inseladvent beteiligten Häusern sowie an den Ständen der verschiedenen Weihnachtsmärkte aus.


St. Petrikirche und Petri-Forum

In der Stadtkirche St. Petri, einer Querschiffkirche aus dem 18. Jh. direkt neben dem „Alten Vaterhaus“ Ernst Barlachs, wird an beiden Tagen ein weihnachtliches Musikprogramm geboten. Im benachbarten Petri-Forum bei der Evangelischen Frauenhilfe kann man beim Bücherbasar stöbern oder in der Kaffeestube bei selbstgebackenem Kuchen, Kaffee oder Tee innehalten. Der Verkaufserlös geht in diesem Jahr zugunsten der Renovierung der St. Petrikirche.


Kreismuseum (Herrenhaus) am Domhof

Das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg im Herrenhaus in Ratzeburg wartet zu jeder Weihnachtszeit mit einer ganz besonderen Attraktion auf: Im wunderschön stuckierten Speisesaal des Museums ist alljährlich ein Weihnachtsbaum zu sehen, der mit Christbaumschmuck aus der Zeit von ca. 1890-1910 behängt ist. Er ist Bestandteil einer Ausstellung „Weihnachtsschmuck aus alter Zeit“, die über 100 Exponate zeigt. Ergänzt wird der Baum durch einen historischen Tannenbaumständer mit Darstellung einer Krippe sowie einem weihnachtlichen Gabentisch für Kinder, wie es ihn damals in großbürgerlichen Häusern gab.

Als besondere Attraktion zeigen wir eine große Modelleisenbahnanlage (mit Uhrwerk- bzw. Elektro-Lokomotivantrieb) der Spur 0, fast ausschließlich mit „Märklin“-Artikeln aus der Epoche 1910-1925. Während viele Eisenbahnanlagen, die zur Adventszeit vorgeführt werden, aus späterer Zeit stammen, ist die des Kreismuseums von ganz besonderem historischen Reiz.

Eine der spannendsten Fahrzeuge ist dabei sicherlich ein silberfarbener Eisenbahntriebwagen, der von Franz Kruckenberg 1929 konstruiert wurde und unter dem Namen „Schienenzeppelin“ große Bekanntheit erlangte. Der Antrieb erfolgte ähnlich der Antriebsgondel eines Zeppelins (daher der Name) durch einen am Heck befindlichen Flugzeugpropeller aus Eschenholz (12-Zylinder-Flugmotor mit einer Leistung von 600 PS). Die Antriebswelle war um 7 Grad nach oben geneigt, um das Fahrzeug fester auf die Schienen zu drücken. Am 10. Mai 1931 durchbrach der Wagen zwischen Plockhorst und Lehrte erstmals die 200-km/h-Marke. Anschließend wurde der Wagen werbewirksam in ganz Deutschland gezeigt.

Die Sonderausstellung ist in diesem Jahr vom 29. November bis zum 30. Dezember zu sehen (Di-So von 10-13 und 14:00 bis 17:00 Uhr; aber nicht am 24., 25. und 26. Dezember).


Haus Mecklenburg

Das Haus Mecklenburg auf der Domhalbinsel bietet mit Lesungen in plattdeutscher Sprache, musikalischen Beiträgen und interessanten Ausstellungen ein abwechselungsreiches Kulturprogramm für Groß und Klein.

Im Rahmen einer Sonderausstellung „Kunst aus dem Bestand der Stiftung Mecklenburg“ werden im Erd- und Obergeschoss Landschaftsbilder von mecklenburgischen Künstlern gezeigt, deren Werke Ende des 19. Jahrhunderts bis Mitte des 20. Jahrhunderts entstanden sind.

An beiden Tagen bietet ein weihnachtlicher Basar die Möglichkeit zum Stöbern, Schauen und Kaufen. Im Obergeschoss warten Stände mit Bastel-, Holz-, Filz- und Handarbeiten, handbemaltem Porzellan sowie Foto- und Weihnachtskarten. Ein Kalligraph, Buchbinder und Maler lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und präsentieren ihre Arbeiten. Auch Terre des hommes, NABU und der Missionsarbeitskreis der ev. Kirche Berkenthin sind wieder mit ihren Ständen dabei.

Im Erdgeschoss gibt es Punsch, Kaffee und Kuchen sowie kleine Snacks, die zum Verweilen einladen.

Im Reutersaal wird ein musikalisch-literarisches Programm angeboten.


Dom-Kreuzgang

Auf dem Basar der Rotary Clubs im Kreuzgang des Ratzeburger Domes, einem romanischen Backsteinbau aus dem 12. Jh., präsentieren nichtkommerzielle Standinhaber ihr Angebot:
Kunsthandwerk, Kerzen, Honigprodukte, Früchtebrot, Fruchtgelees, Pralinen, weihnachtliche Accessoires, handwerklich hergestellte Dekoartikel, Schmuck, Misteln u.v.m.
In der Cafeteria werden leckere selbstgebackene Torten und Kuchen angeboten. Weiter locken warme weihnachtliche Speisen in den Kreuzgang.
Der Gesamterlös aus dem Basar im Kreuzgang fließt in das Projekt „Offene Räume für Familien“ der Freien Jugendhilfe e.V.

Zuprosten am Löwenbrunnen

Auf der anderen Seite der Inselstadt, am Ufer des Domsees im Bäker Gehölz, lädt der Verein Vorstädter Bürger traditionsgemäß am Sonntag ab 15:00 Uhr zum Zuprosten am Löwenbrunnen ein. Heißer Punsch und gemütlicher Klönschnack stimmen dabei auf die Vorweihnachtszeit ein.


Lichterkönigin „Lucia“ aus Schweden

Aus Ratzeburgs Partnerstadt Strängnäs in Schweden wird die Lichterkönigin „Lucia“ erwartet, die durch ihren Auftritt das Programm an beiden Tagen bereichern wird. In Begleitung vieler Kinder zieht Lucia mit Gesang und unzähligen Lichtern durch die abendliche Stadt.


Die Parkplätze auf der Insel können an beiden Veranstaltungstagen kostenfrei genutzt werden.

Veranstalter des Inseladvents:

- Bürgerverein von Ratzeburg und Umgebung
- Stadt Ratzeburg
- Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Petri
- Kreismuseum Herzogtum Lauenburg
- Rotary-Clubs Herzogtum Lauenburg-Mölln und Ratzeburg-Alte Salzstraße
- Stiftung Mecklenburg
- Wirtschaftsförderungsverein Inselstadt Ratzeburg (W.I.R.)


Weitere Information und das vollständige Programm
www.insel-advent.de

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

05.12. - 05.12.2009 von 11:00 bis 19:00 Uhr
06.12. - 06.12.2009 von 11:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Marktplatz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Ratzeburger Insel-Advent
Unter den Linden 1
23909 Ratzeburg
(0 45 41) 80 00-97 fon
(0 45 41) 80 00-1 24 fax
www.insel-advent.de