Merseburger Schlossweihnacht

Merseburger Schlossweihnacht
© Stadt Merseburg
Merseburger Schlossweihnacht

Sie ist DER Treff zum Abend mit Kollegen, Freunden oder der Familie geworden: Die Merseburger Schlossweihnacht. Zwischen dem zweiten und dritten Advent lichtelt es im Schlosshof und vor dem 1000-jährigen Kaiserdom.

Ab Sonnabend, dem 09. Dezember 2017, locken die Angebote wie Werkzeug aus Blockschokolade, Weihnachtsbaumschmuck, folkloristischer Schmuck aus Fern und Nah, Weihnachtsstollen und Zuckerwatte, aber auch Wildbretbräterei, Feuerzangenbowle und Glühwein zum Kaufen und geselligen Verweilen. Dazu belohnen an jedem Tag der Weihnachtsmann und seine Helferin, das Weihnachtssternchen, diejenigen Kinder, die sich trauen ein Gedicht aufzusagen oder ein Lied vorzusingen. Bestimmt holen sie sich den Mut dafür von den Darbietungen der Schulen und Kindereinrichtungen, die mit ihrem täglichen Beitrag um 16 Uhr das Kulturprogramm eröffnen.

Traditionell wird der Lange Merseburger Weihnachtsstollen 2016 angeschnitten, nachdem am Eröffnungstag der Lichterbaum im Schlosshof zu erstrahlen beginnt. Und ab 20 Uhr ertönt die große Ladegastorgel im Dom mit ihren fast 5700 Pfeifen, 81 Registern und 12 klingenden Stahlstäben mit festlicher Musik zum Advent. Für diesen Tag und den Sonntag hat zudem das Kulturhistorische Museum einen Kunsthandwerkermarkt in seiner Hofstube organisiert, der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist.

Als eine weitere Besonderheit lockt die Kinderweihnacht am 10. Dezember auf dem Domplatz, zu der man in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr Märchenfiguren, z. B. Rapunzel und das tapfere Schneiderlein, trifft, für die Eltern Geschenke basteln und einpacken kann oder zum „Advent im Kreuzgang“ die Friedensbotschaft des Weihnachtsfestes erfahren wird. Auch an diesem Tag erklingt der Dom, denn der Stadtsingechor Halle, der älteste Knabenchor Mitteldeutschlands, lädt ab 19 Uhr zum Zuhören und Mitsingen ein.

Zur Merseburger Kellerweihnacht laden am zweiten Advent, dem 10. Dezember 2017, verschiedene Vereine und Einrichtungen in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr in die urigen Keller und Gewölbe alter Häuser der Stadt ein, damit dort ein paar gesellige Stunden in der Vorweihnachtszeit zugebracht werden können. Die Kellerweihnacht, die immer mit viel Herz und Liebe vorbereitet und durchgeführt wird, ist für viele Besucher schon zum absoluten "Muss" geworden. In diesem Jahr weisen die Adventssterne den Besuchern den Weg zu den Veranstaltungsorten:

Adventsstern 1: Tiefer Keller
Der Förderverein „ Klosterbauhütte“ stellt alte weihnachtliche Bräuche für Jung und Alt vor, es werden schöne Adventsgestecke und ansprechendes Kunstgewerbe wie z.B. Papierfaltkunst gezeigt. Live-Musik lädt zum Tanzen und zum Mitsingen ein. Für Speis und Trank ist gesorgt und es gibt auch Feuerzangenbowle - traditionell läuft auch der Film mit Heinz Rühmann dazu. Der Kellermeister lädt zu Führungen durch die Gewölbekeller ein.

Adventsstern 2: Palmhaus, Obere Burgstraße 7
In diesen Kellern wird eine Backstube und Bastelkammer für Kinder eröffnet. Jedes Jahr eine sehr beliebte Veranstaltung bei unseren kleinen und großen Gästen!

Adventsstern 3: Kunsttanke, Domstraße 9
Unter Anleitung von Ute Richnow werden bunte und weihnachtliche Hefte gestaltet. Bernward Funke liest Kurzgeschichten für Erwachsene zu Bildern "Woyzeck - Drama in 7 Bildern" von Peter Schmidt-Schönberg.

Adventsstern 4: Domherrencafé Domstraße 8
Im Domherrencafé laden Stadtführerinnen zum Basteln ein und Kinder können den Geschichten des Märchenonkels lauschen. Auf einem kleinen Weihnachtsmarkt mit Duftkerzen, Büchern, Filzartikeln, Schmuck, Töpferwaren und Weihnachtsdekoration können Geschenke gekauft werden. Alles sehr herzlich und liebevoll gestaltet.

Adventsstern 5: Hofschneiderei in den Kellern des Ständehauses
Die Königliche Hofschneiderei ist zum ersten Mal dabei. Sie wollen den Kindern beim Verkleiden helfen. Wer möchte, kann sich fotografieren lassen.

Herbert Thews - ein bekannter Merseburger Bürger, der sein Haus in Freiimfelde zur Freude aller jedes Jahr weihnachtlich schmückt - leiht für die Kellerweihnacht uneigennützig seine großen Figuren Knecht Ruprecht und Schneemann aus. Und weil es vermutlich wieder keinen Schnee gibt, wird der Weihnachtsmann (Stadtführer Lutz Brückner) auf dem Fahrrad unterwegs sein, damit die Gäste unserer Stadt die Keller finden.

Am 4. Dezember gibt es zudem noch zahlreiche weitere vorweihnachtliche Veranstaltungen verschiedener Veranstalter, die stets gern besucht werden, z. B.
- ein verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt,
- die Sportgala der Sportvereine in der Rischmühlen-Halle, in der Sportvereine auf unterhaltsame Weise ihr Können zeigen,
- das Weihnachtskonzert des Städtischen Musikvereins JBO Merseburg im Ständehaus.

Darüber hinaus gibt es Kindervorstellungen im Planetarium, das seit kurzem mit einem Full Dom über modernste Technik verfügt und damit beeindruckende Vorführungen für jedes Alter zeigen kann. Es ist immer wieder ein Erlebnis, im Planetarium zu sein.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

09.12. - 17.12.2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Schloss Merseburg

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Merseburg Information
Burgstraße 5
06217 Merseburg
(0 34 61) 21 41 70 fon
(0 34 61) 21 41 77 fax
www.merseburg-tourist.de

Veranstalter:

Stadt Merseburg
Lauchstädter Straße 1-3
06217 Merseburg
(0 34 61) 4 45-2 20 fon
(0 34 61) 4 45-2 17 fax
www.merseburg.de