Weihnachtsmarkt Freiburg

Der Freiburger Weihnachtsmarkt startet auch in diesem Jahr mit bewährtem Konzept und einigen Neuheiten

Weihnachtsmarkt Freiburg
© Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG

Der Freiburger Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt findet im Jahr 2008 vom 24.11. - 23.12.2008 auf dem Rathausplatz, Franziskanergasse, Kartoffelmarkt und auf dem Unterlinden-Platz statt. Die Öffnungszeiten: werktags 10:00 bis 20:30 Uhr und So 11:30 bis 19:30 Uhr.

Schausteller und Marktkaufleute sowie Einzelhändler und Gewerbetreibende aus Freiburg und der Region werden insgesamt 125 Verkaufsstände, zwei Kinderfahrgeschäften, an den Sonntagen ein zusätzliches Kinderkarussell und einen Stand mit lebensgroßen geschnitzten Krippenfiguren aufbauen.

Am östlichen Ende der Franziskanerstraße befindet sich eine begehbare Kerzenwerkstatt, in der entweder Kerzen nach individuellen Wünschen angefertigt werden, oder wo man sich seine Kerzengebilde auch selbst herstellen kann. Ein ruhiges Plätzen zum verweilen für Gruppen ebenso Kindern und Schulklassen. Es besteht die Möglichkeit für Gruppen Kerzen ziehen zu lernen. Info/Anmeldung: 0911/713280 und ab 26.11.2006 Mobil: 0174/1863044.

Das wiederum umfangreiche Warenangebot auf dem Rathausplatz, Unterlindenplatz dem Kartoffelmarkt und in der Franziskanerstraße umfasst den Sektor Kunstgewerbe und Gebrauchsartikel sowie Imbiss und Ausschank. Die Marktverwaltung der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) als Veranstalter ist auch diesmal darauf bedacht, das Angebot an Speisen und Getränken auf einen Anteil von 30 Prozent am gesamten Sortiment zu begrenzen und den Verkaufsartikeln einen Bezug zur Vorweihnachtszeit zuzuordnen.

Neben den klassischen Brat- oder Grillwürsten, den Würsten thüringischer oder polnischer Machart und den Merguez gibt es frisch geriebene Kartoffelpuffer, Champignons im Kräuterteigmantel, Antipasta Spezialitäten, Raclette, Speckbrot, frisch zubereiteten Blumenkohl oder Maiskolben, Frikadellen und Flammkuchen, Bratkartoffeln und Spiegelei, Gemüseknöpfle, Pizza und Nudelgerichte, Langos. Wen es eher nach etwas Süssem, nach Knabbereien oder Backwaren gelüstet, der findet gebrannte Mandeln, Magenbrot, Schokofrüchte und Zuckerwatte, Trockenobst oder Nüsse, Crêpes, Waffeln, Germknödel, heiße Maronen, Lebkuchen, Früchtebrot, Weihnachtsgebäck, Christstollen, Mohrenköpfe, Bonbons, Schneeballen, Striebli oder „Nonnenseufzer“, Ausgeschenkt werden neben verschiedenen alkoholfreien Getränken Glühwein und Schnäpse, einer Glühwein-Werkstatt aber auch Kinderpunsch, Kaffee, Tee und Kakao.

Kaum mehr zu überblicken ist das übrige Warenangebot mit Lammfellprodukten, Holz- oder Blechspielzeug, Keramik- und Messingartikeln, Spieluhren, Marionetten und Plüschtieren, Fellartikel, Schraubenmännchen, weihnachtliche Gewürze, Christbaumschmuck, Kelchen und Vasen, Holz-, Silber- und Emailschmuck, Bildern, Bilderrahmen und Spiegeln, Duftlampen und Duftölen, Lavendelkissen, Weihnachtsartikeln aus Stroh und Glas, Strohfinken, Gebrauchskeramik, Antiquitäten, Kerzen, Lichthäuser, Räucherstäbchen und Teelichtern, Laubsägearbeiten, Holzwaren für den Haushalt, Naturseifen, alles zum Thema Rose, handgefertigten Schmuck-Unikaten, Hüten und Schals, Krippenfiguren, Olivenholzartikel, Drechslerarbeiten, Lederartikel, Papeterie und Schreibzeug, mit Windlichtern und Nikolausmützen, Goldpapiersternen, Imkereiprodukten, Märchenfiguren aus Filz, Bastelmaterialien, Edelsteinketten und Postkarten, Naturbürsten, Kalendern, Büchern, Tassen oder mit kunsthandwerklichen Artikeln aus dem Erzgebirge wie Pyramiden, Nussknackern oder Räuchermännchen.

Das „Land der Lichter“ zum Bemalen von Windlichtern (Anfertigen von Baumkugeln oder Teelichter) sowie einer Weihnachtsbäckerei mit der Möglichkeit zum Selbstbacken ist sicherlich auf dem Kartoffelmarktplatz ein sehr interessantes Areal für Kinder.

An den Wochenenden erhalten verschiedene soziale Einrichtungen die Gelegenheit, eigene Verkaufsstände in unmittelbarer Nähe des Weihnachtsmarkts einzurichten und dort handgearbeitete Waren aller Art zur Finanzierung gemeinnütziger Projekte zu verkaufen. An den Sonntagen werden auf der Westseite der Kaiser-Joseph-Straße, zwischen der Franziskanerstraße und der Rathausgasse zusätzlich 18 Verkaufsstände und ein Kinderkarussell aufgestellt. Die Schausteller und Händler werden zudem einzelne Verkaufsaktionen zugunsten sozialer Einrichtungen starten. Am 6. Dezember wird der Nikolaus den Freiburger Weihnachtsmarkt besuchen, daran anschließend sendet SWR 4 - Radio Breisgau eine Stunde lang live vom Rathausplatz. Auf Anregung von Pater Ludwig wird in der Pfarrkirche St. Martin am Rathausplatz täglich um 17:30 Uhr ein ökumenischer „Adventsimpuls“ mit Texten, Liedern und verschiedenen musikalischen Beiträgen angeboten.




Christina Gabriel
Märkte
FWTM GmbH & Co. KG
Rathausgasse 33
79098 Freiburg

Tel.: 0761/3881-816
FAX: 0761/3881-814
Web: www.weihnachtsmarkt.freiburg.de

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

24.11. - 23.12.2008

Standort:

Rathausplatz

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Tourist-Information Freiburg
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
(07 61) 38 81-8 80 fon
(07 61) 3 70 03 fax
www.freiburg.de

Veranstalter:

Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
(07 61) 38 81-8 80 fon
(07 61) 3 70 03 fax
www.freiburg.de