Weihnachtsmarkt Schweinfurt

27. November bis 22. Dezember 2008

Weihnachtsmarkt Schweinfurt
© Stadt Schweinfurt
Weihnachtsmarkt Schweinfurt

Bereits am Vormittag des Eröffnungstages am Donnerstag, 27. November, schmücken Kinder des Kindergartens St. Johannis auf der Bühne Weihnachtsbäume, die im Anschluss auf dem gesamten Markt verteilt aufgestellt werden. Bereits seit Sommer haben fleißige Kinderhände die Dekoration liebevoll gebastelt. Die offizielle Eröffnung durch Frau Oberbürgermeisterin Gudrun Grieser erfolgt an diesem Tag um 17:30 Uhr auf der Bühne am Rückert-Denkmal. Musikalisch umrahmt wird diese Feierstunde durch die Turmbläser der Musikschule Schweinfurt. Verkaufsbeginn an den Ständen ist jedoch bereits um 10:00 Uhr.

Erstmals wird in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt von der Stadt Schweinfurt eine Weihnachtsbäckerei errichtet. Die Bäckerei wird betrieben von der Bäckerinnung Schweinfurt/Hassberge. Verschiedene Bäcker aus der Region stellen sich und ihre frisch zubereiteten Spezialitäten vor. Zu dem süßen Genuss werden selbstverständlich auch verschiedene Kaffeespezialitäten angeboten. Außerdem sind die Kinder jeden Donnerstag von 16:30 bis 17:30 Uhr zur kostenlosen Backaktion in die Weihnachtsbäckerei eingeladen. Dort können sie dann unter Anleitung des Bäckers und mit der Betreuung des Stadtjugendamtes Plätzchen backen. Selbstverständlich dürfen die „Kleinen“ dann ihre Backwerke mit nach Hause nehmen.

Nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren veranstaltet die Stadt Schweinfurt am dritten Adventwochenende (13. und 14. Dezember) auch in diesem Jahr als Ergänzung zum Weihnachtsmarkt einen Kunsthandwerkermarkt. Die Hobbykünstler bauen ihre Stände in diesem Jahr erstmals im Vorraum und in der Ausstellungshalle „Altes Rathaus“ unter dem Torbogen auf. Sehr erfreulich ist, dass sich der Markt gegenüber den Vorjahren räumlich und auch von der Anzahl der Stände mehr als verdoppelt hat. Die in liebevoller Handarbeit angefertigten Waren, wie z. B. Schmuck, Metallkreationen, Tonfiguren, Patchworkartikel, Holzarbeiten, Bildhauerei, Glaswaren, handgefertigte Porzellanpuppen usw. können bewundert und zu günstigen Preisen erworben werden.

Insgesamt haben in diesem Jahr vom Amt für öffentliche Ordnung und Umweltfragen 46 Schausteller und Marktkaufleute aus den verschiedensten Branchen eine Zulassung zum Markt erhalten. Die Beschicker freuen sich bereits jetzt auf einen zahlreichen Besuch.

An den 47 weihnachtlich geschmückten Holzverkaufsständen werden die Händler auch in diesem Jahr altbekannte und bewährte, aber auch viele neue Artikel feilbieten. Zusätzlich zu dem altbekannten Sortiment gibt es in diesem Jahr auch Pralinen und Schokofrüchte sowie einen Stand mit Lederwaren. Bei der Mainpost, die in diesem Jahr erstmals mit einem Stand vertreten ist, können Artikel aus dem Zeitungsshop und Weihnachtsabos erworben werden. Schnitzereien, hochwertige Wolle, Wollhandschuhe und Strümpfe, Mineralien und Steingut, Brände, Liköre und Öle usw. ergänzen das Sortiment auf dem Markt. Für die Kinder wird hinter dem Rückert-Denkmal eine Kinderreitbahn aufgebaut. Traditionell drehen sich auch wieder zwei Nostalgie-Karussells. Jeweils samstags und sonntags in der Zeit von 13:30 bis 17:30 Uhr fährt die original Postkutsche aus Bad Kissingen durch die weihnachtlich geschmückte Schweinfurter Innenstadt rund um den Weihnachtsmarkt. Die Haltestelle der Postkutsche befindet sich bei der Kinderreitbahn an der Nordseite des Marktes. Die Route der Postkutsche führt vom Marktplatz über die Krumme Gasse, Rückertstraße, Brückenstraße, Rusterberg, Fischerrain, Hohe Brückengasse, Rossmarkt und Zehntstraße zurück zum Marktplatz.

Die „Lebende Krippe“ - an ihrem angestammten Platz am Weihnachtsbaum zu finden - ist in diesem Jahr für vier Wochen erneut die Heimat für drei Jakobsschafe aus dem Wildpark An den Eichen. Eine zweite kleinere Krippe ist seitlich im Bereich der Bühne zu bestaunen. Die Bühne ist erneut neben dem Rückert-Denkmal positioniert.

Das Rahmenprogramm rund um den Weihnachtsmarkt ist wieder sehr umfangreich und hat für jeden Geschmack und jedes Alter etwas zu bieten. Highlights in diesem Jahr sind sicherlich die beiden Sendungen mit Bayern 1 auf dem Weihnachtsmarkt und der Auftritt des Coca Cola Trucks. Die bereits traditionellen Programmpunkte wie Postkutschenfahrten, Besuche des Nikolaus und des Nürnberger Christkinds, Auftritte verschiedenster Kapellen, Jongliertrio Firlefanz, Friedenslicht etc. werden selbstverständlich in gewohnter Art und Weise stattfinden. Die Rock-Christmas-Veranstaltungen werden wieder von DJs der Diskotheken „Mad“ und „Rockfabrik“ gestaltet. Das Nürnberger Christkind ist in diesem Jahr wieder zum gewohnten Termin in Schweinfurt, nämlich am Samstag, 29. November. Gegen 15:00 Uhr trifft es in einer Pferdekutsche am Marktplatz ein, um nach dem Prolog vom Rathausturm auf der Bühne Süßigkeiten an die Kinder zu verteilen. Der große Auftritt des Nikolaus erfolgt am 06. Dezember. Musikalisch begleitet wird er in diesem Jahr von den Schülern der Friedenschule. Am Sonntag, 07. Dezember, macht Bayern 1 von 14:00 bis 18:00 Uhr mit seinem B 1 Winterzauber in Schweinfurt Station und bietet vier Stunden Programm und Unterhaltung mit Tilmann Schöberl. Außerdem gibt es eine große Charity-Aktion für einen wohltätigen Zweck. Bereits ein paar Tage später, am Freitag, 12. Dezember, wird von 19:00 bis 20:00 Uhr die Sendung Bayern 1 Volksmusik live von der Bühne des Weihnachtsmarktes im Radio übertragen. Am Samstag, 13. Dezember, ist von 14:30 bis 16:00 Uhr wieder das beliebte Foto-Shooting mit dem Nikolaus auf der Bühne. Jedes Kind kann sich mit dem Nikolaus fotografieren lassen und erhält anschließend ab Montag, 15. Dezember, ein Bild, das bei Photo Porst am Marktplatz abgeholt werden kann. Die gesamte Aktion einschließlich des Bildes ist kostenlos. Bei der Stollenwiegeaktion der Bäckerinnung Schweinfurt am Sonntag, 14. Dezember, wird wieder ein prominenter Gast aufgewogen. Weihnachtsgebäck wird kostenlos an die Besucher des Marktes verteilt. Die beliebte Fränkische Weihnacht in der Rathausdiele findet ebenfalls am 14. Dezember statt, selbstverständlich wieder bei freiem Eintritt. Zum Abschluss des Marktes macht Coca Cola am Samstag, 20. Dezember, von 15:00 bis 20:00 Uhr mit seiner Weihnachtstour und dem weltberühmten Truck Station in Schweinfurt. Es wird hierzu wieder eine eigene Aktionsbühne im Kreuzungsbereich Brücken-/Rückertstraße geben. Die Marktkaufleute bieten an vier Montagen (01., 08., 15. und 22. Dezember) erneut kostenlose Führungen für alle Interessierten über den Schweinfurter Weihnachtsmarkt an. Dabei führen die Beschicker des Marktes ihr Handwerk bzw. die Herstellung verschiedener Produkte (Mandeln, Maroni, Feuerzangenbowle etc.) vor. Treffpunkt für diese kostenlosen Führungen ist jeweils an der „Lebenden Krippe“. An drei Samstagen, nämlich am 06., 13. und 20. Dezember, bietet das Stadtjugendamt jeweils von 11:00 bis 15:00 Uhr eine kostenlose Klein- und Schulkindbetreuung im Jugendzentrum des Friedrich-Rückert-Baues an. Weitere attraktive Programmpunkte können dem Faltblatt der Stadt Schweinfurt, das an allen öffentlich zugänglichen Stellen in Schweinfurt und Umgebung ausliegt, entnommen werden.

Unmittelbar neben der Bühne vor dem Rückert-Denkmal ist der bereits zu einem festen Bestandteil des Marktes gewordene „Aktions- und Sozialstand“ beheimatet. In diesem Stand präsentieren verschiedene Kunsthandwerker ihr Handwerk und soziale Einrichtungen stellen sich und ihre Arbeit vor. So können an verschiedenen Tagen beispielsweise ein Glasbläser aus Thüringen und zwei Kunstdrechsler bei der Ausübung ihres Handwerkes hautnah beobachtet werden. Die von den Künstlern in Handarbeit hergestellten Kunstwerke können selbstverständlich auch gekauft werden. An den „Sozialtagen“ stellen soziale Einrichtungen und Organisationen ihre Arbeit und Einrichtungen vor. Die Marktkaufleute selbst sind gemeinsam mit Senioren an einem Tag vertreten. Hier gibt es Information zur Seniorenweihnachtsfeier im Evangelischen Gemeindehaus sowie einen Benefizverkauf von Kaffee und Kuchen. Der genaue Programmablauf für den Aktions- und Sozialstand kann dem an den bekannten Stellen ausliegenden Faltblatt, der Tagespresse und den Anschlägen auf dem Weihnachtsmarkt entnommen werden.

Traditionell zusammen mit dem Weihnachtsmarkt findet auf dem Martin-Luther-Platz von 03. bis 24. Dezember der Christbaummarkt statt.

Hinzuweisen ist noch auf die Sperrung der Ostseite des Schweinfurter Marktplatzes für jeglichen Fahrverkehr. Die Bushaltestellen werden für die Dauer des Weihnachtsmarktes an den Rusterberg bzw. an die Nordseite des Marktplatzes (Linie Hochfeld) verlegt. Taxi-Standplätze werden sowohl an der Nordseite des Marktplatzes als auch in der Brückenstraße errichtet. Der Wochenmarkt findet in der Zeit vom 21. November bis 24. Dezember zu den gewohnten Zeiten auf der Fläche des Georg-Wichtermann-Platzes statt.

Nähere Information erhalten Sie auch im Internet unter

www.weihnachtsmarkt-sw.de

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

27.11. - 22.12.2008 von 10:00 bis 20:00 Uhr

Standort:

Marktplatz

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Touristinformation
Brückenstraße 20
97421 Schweinfurt
(0 97 21) 51-4 98 fon
(0 97 21) 51-5 88 fax
www.schweinfurt.de

Veranstalter:

Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
(0 97 21) 5 13 37 fon
(0 97 21) 51 88 93 37 fax
www.schweinfurt.de