Kunsttage Burgwedel 2013

Kunst und Kunsthandwerk

Kunsttage Burgwedel 2013
Kunsttage Burgwedel

Am 02. und 03. November 2013 wird das Schulzentrum Burgwedel zum Herbst- und vorweihnachtlichem Markt für Kunst und Kunsthandwerk und das schon zum achten Mal. Mehr als 75 Hobbykünstler und Profis von Amelinghausen bis Böhlen präsentieren hier ihr erlesenes Kunsthandwerk und künstlerische Objekte. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und auch Kinder können sich einmal probieren und bei den Künstlern über die Schulter schauen.

Bereits vor dem Schulzentrum im Außenbereich zeigt der Metallkünstler Thomas Thiel aus Wallhöfen traumhafte Skulpturen, magische Windspiele und Pflanzenstecker. Dabei verbindet er zum Beispiel Edelstahl und Glas mit einem Findling. Der Charakter des jeweiligen Findlings wird in die Formgebung mit einbezogen, so entsteht aus jedem Stück ein Unikat, so einmalig wie die Natur selbst.

Wie man mit einem Bügeleisen malen kann, zeigt Frau Leinemann-Jost aus Delligsen. Bei der sogenannten Enkaustik Maltechnik werden mit Wachs gebundene Farbpigmente heiß auf einen Papieruntergrund aufgetragen. Dabei entstehen einzigartige Blumen- und Landschaftsbilder in poppigen und leuchtenden Farben. Auf Wunsch fertigt Sie vor Ort Bilder nach den Wünschen der Besucher an, die Motive und Farben selbst bestimmen können.

Ein besonderes Highlight bei den Kunsttagen sind die Glaskunstarbeiten von Maik Grossmann aus Böhlen. Bei einer Flamme von 1100 Grad werden Farbglasstäbe, zu lustigen Tieren, Figuren, Blumenstäben und Schmuckstücken geformt. In Burgwedel zeigt er u.a. auch seine eigens kreierte Obstfliegenfalle.

Aufwendig sind auch die Keramik Feldbrandarbeiten von Irmel Watermeyer aus Barienrode, die teilweise bis zu 2 Meter hoch sind. Bei dieser Technik werden die selbst modellierten Objekte noch im harten lederhaften Zustand poliert, anschließend getrocknet und bei 1000 C° gebrannt. Die so gebrannten Objekte werden dann mit Stahlwolle umwickelt und in Kupfersulfat getränkt, so vorbereitet kommen die Werke in ein mit Holz und Späne bestücktes Metallfass. Hier wird ein Feuer entzündet, das bis zu 24 Stunden brennt. Die Keramik-Objekte werden dann nach dem Brennen gewaschen und mit Wachs poliert.
Das weitere Spektrum ist sehr vielfältig und reicht von Gestecken, Seidenfloristik, Naturseifen, Holzspielzeug, Aquarellbildern, Quiltarbeiten, Nassfilzobjekten, Serviettentechnik, Zauberlichtern, Glasmalereien, Grußkarten, Schmuckunikaten aus Gold, Silber und Fossilien bis hin zu zeitlosen Skulpturen und Großobjekten.
Zum Ausruhen lädt mit kleinen Speisen und Getränken das Künstlercafé ein. Zur Auswahl stehen mehr als 50 verschiedene Kuchen, die von den Ausstellern gebacken wurden.

Eintritt: 2 Euro - Kinder frei (bis 12 Jahren)
(Der Eintrittspreis wird bei vielen Künstlern ab einem Mindestumsatz von 20 Euro erstattet)

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

02.11. - 02.11.2013 von 13:00 bis 18:00 Uhr
03.11. - 03.11.2013 von 11:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Realschule Burgwedel

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Stadt Events GmbH
Bertha-von-Suttner-Platz 27
30173 Hannover
(05 11) 8 97 24 62 fon
(05 11) 8 97 24 63 fax
www.stadt-events.de