Weihnachtsmärkte können in Zeiten von Corona kurzfristig abgesagt, verschoben, oder verändert werden. Bitte informieren Sie sich vor einer möglichen Anreise noch einmal am Zielort, ob die von Ihnen gewählte Veranstaltung tatsächlich stattfinden kann.

Lamberti-Markt Oldenburg

Stimmungsvoll Shoppen und Schlemmen

Lamberti-Markt Oldenburg
© Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, Fotograf: Torsten Krüger
Lamberti-Markt Oldenburg

Endlich wieder so weit. Die große Fußgängerzone in Oldenburg wird wieder im Lichterglanz erstrahlen und der Weihnachtsmarkt eröffnet, dieses Jahr schon ab dem 16. November 2021. Wer die 170.000 einwohnerstarke Stadt im Norden von Niedersachsen besucht, wird angenehm überrascht sein. Nicht nur von der Stadt selber, sondern auch vom traditionellen Weihnachtsmarkt. Mit individuell gestalteten Holzhütten, Verkaufsständen und viel Tannengrün präsentiert er sich vom 16. November bis 22. Dezember 2021 vor dem Schloss, dem historischen Rathaus und der Namensgeberin des Marktes, der St. Lamberti-Kirche.

Vom Tannenbaumhandel zum viel besuchten Weihnachtsmarkt – in seiner heutigen Form wurde der Lamberti-Markt erstmals 1972 auf dem Rathausmarkt abgehalten. Aus einem eher bescheidenen Weihnachtsbasar und Tannenbaumhandel entwickelte er sich zu einem der führenden Weihnachtsmärkte im norddeutschen Raum. Viele der Waren werden direkt vor Ort hergestellt und jeder der Hütten ist individuell gestaltet. In Oldenburgs „kleiner Stadt“ gibt es alles, was einen echten Weihnachtsmarkt ausmacht: Von der Christbaumdekoration über Weihnachtsschmuck, Spielzeug aus Holz und Blech, handgefertigte Kerzen, Töpfer- und Korbwaren, Textilien, Geschenkartikel bis zu Schmuck und Kunsthandwerklichem aus verschiedensten Materialien. Für das leibliche Wohl gibt es Gebratenes aller Art, Fisch und Meeresfrüchte, Gebäck, Mandeln, Lebkuchen und Süßigkeiten, Maronen, Käse, Obst und viele andere Spezialitäten. Ebenso natürlich dampfenden Glühwein, Feuerzangenbowle – wie auch nicht-alkoholische Wärmespender und Muntermacher.

Hygienekonzept 2021
Als Betreiberin des Lamberti-Marktes hat die Stadt nach der Niedersächsischen Corona-Verordnung ein Hygienekonzept erarbeitet. Die Stadt Oldenburg hat deswegen die Anzahl der Stände und auf 90 bis 100 reduziert. Wege und Wegeverbindungen sollen breiter als üblich gestaltet werden, damit sich keine Menschenmassen stauen können. Ein Kernpunkt ist die 3G-Regelung. Dazu sollen an bestimmten Ständen und an weiteren Anlaufstellen farbige Armbändchen an Besucherinnen und Besucher ausgegeben werden, wenn sie den 3G-Nachweis erbringen. Die Bändchen sollen in täglichen wechselnden Farben zum Verzehr von Speisen und Getränken berechtigen. Darüber hinaus ist geplant, gegen eine Schutzgebühr stabilere Stoffbändchen, so genannte „Festivalbänder“, mit einer werbewirksamen Aufschrift für Geimpfte und Genesene anzubieten. Diese Bänder gelten für die gesamte Marktdauer. So benötigen Geimpfte und Genesene, wenn sie mehrfach den Markt besuchen wollen, nicht jedes Mal ein neues Bändchen.
Wer auf dem Weihnachtsmarkt nur Bummeln und/oder etwas einkaufen möchte, benötigt – ebenso wie im Einzelhandel – keinen Nachweis. Eine Maskenpflicht ist bei aktueller Infektionslage nicht notwendig.

Weitere Information bei www.lamberti-markt.de

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

16.11. - 22.12.2021 von 11:00 bis 21:30 Uhr

Standort:

Schloßplatz Oldenburg

Diese Seite selbst bearbeiten

Tourist-Information:

Oldenburg-Info im Lappan
Lange Straße 3
26122 Oldenburg
(04 41) 36 16 13-66 fon
(04 41) 36 16 13-50 fax
www.oldenburg-tourist.de

Veranstalter:

Stadt Oldenburg
Markt 1
26105 Oldenburg
(04 41) 2 35-0 fon
(04 41) 2 35-28 80 fax
www.oldenburg.de