5. Biedermeier-Christmarkt in Werben (Elbe)

Stimmungsvolle Zeitreise

5. Biedermeier-Christmarkt in Werben (Elbe)
© Arbeitskreis Werbener Altstadt
Biedermeier-Christmarkt in Werben (Elbe)

Weihnachtsmärkte gibt’s überall in der Adventszeit - doch was traditionsgemäß am 3. Adventwochenende in Werben (Elbe) nun bereits zum fünften Mal stattfindet, sieht anders aus, riecht anders und fühlt sich anders an. Zwar gibt es auch Glühwein, Bratwurst und sogar Bratäpfel, dazu Leckereien aus der Backstube sowie den wieder entdeckten Biedermeierlikör aus Walnüssen. Doch den wichtigsten Unterschied macht die besondere Atmosphäre.

Bei einem Bummel über den Markt rund um die gotische Johanniskirche oder hoch auf der Königlich-Hannoverschen Postkutsche genießen Besucher eine Reise in die Vergangenheit, in die Zeit zwischen 1815 und 1848. Die Marktstände sehen aus wie damals, die angebotenen Waren hat es in der Regel auch damals schon gegeben. Der Markt ist vielfältiger denn je: Über 40 Marktstände mit über 100 Händlern und Handwerkern, Künstlern und Marktfrauen der näheren Umgebung, aber auch von weither, präsentieren sich in Biedermeierkostümen und bieten ihre Waren feil.

Und was kann man dort alles sehen: Vom schwarzen Schmied zum Kupferschmied, von der Steinbildhauerin bis zur Kunstglaserin, vom Scherenschnitt- zum Holzspielzeugmacher gibt es eine Menge zu erleben, was sich sonst nur in Werkstätten abspielt. Selbst eine Gruppe von Auswanderern aus dem Westen Amerikas wird zu einem Besuch erwartet und nimmt am Christmarkt teil. Besonders stimmungsvoll wird’s nach Einbruch der Dunkelheit, wenn das Geschehen im Kerzenschein und vielen kleinen Holzkohlenfeuern erstrahlt. Denn: elektrisches Licht gab es noch nicht im Biedermeier.

Den diesjährigen Höhepunkt bildet das Konzert des Biedermeier-Blechbläserensembles „Passion des Cuivres“, das auf originalen Instrumenten die musikalische Welt dieser Zeit zum Leben erweckt: am Christmarkt-Sonntag (14. Dezember) um 11:00 Uhr in der Johanniskirche, Eintritt: 5 Euro.

Aber es gibt noch mehr. Lassen Sie sich durch ein vorweihnachtliches Kulturprogramm auf das Fest einstimmen: am Samstag (13.12.) um 17:30 Uhr bei einem Adventskonzert mit Chören aus der Region, am Sonntag (14.12.) um 15:30 Uhr bei Advents- und Weihnachtsmusik der Bad Wilsnacker Kantorei oder durch die Feuerwehrkapelle Werben in ihren schmucken preußischen Uniformen. Die Kinder dürfen sich auf märchenhafte Darbietungen freuen.

An den Eingängen stehen Werbens Nachwächter, bewehrt mit Laterne, Horn und Hellebarde, und erbitten Spenden in die Geldkisten. Diese sollen helfen, die wertvolle, aber gefährdete historische Bausubstanz der kleinen Stadt an der Elbe zu erhalten, für die sich der gemeinnützige Verein stark macht.

Werben liegt in der nördlichen Altmark (Sachsen-Anhalt), unweit der Stadt Havelberg auf der gegenüberliegenden Elbseite.

Veranstalter sind der Arbeitskreis Werbener Altstadt e.V. und die Stadt Werben.

Für alle, die den Sommer lieben: Besuchen Sie auch unseren Biedermeier-Sommer am 1. Juliwochende des kommenden Jahres.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

13.12. - 13.12.2008 von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr
14.12. - 14.12.2008 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Standort:

Kirchplatz

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Tourist-Information Werben
Am Markt 1
39615 Werben (Elbe)
(03 93 93) 9 27 55 fon
(03 93 93) 9 27 56 fax
www.werben-elbe.de

Veranstalter:

Arbeitskreis Werbener Altstadt e.V. c/o Curt Pomp
Kirchstraße 9
39615 Werben (Elbe)
0175-4379403 fon
www.werben-elbe.de